Ortsrat Hassel: Im Hasseler Rathaus fehlt WLAN

Ortsrat Hassel : Im Hasseler Rathaus fehlt WLAN

(con) Immer mehr Kurse in der Nebenstelle der Volkshochschule in Hassel nutzen einen Computer und damit auch das Internet. Doch bisher gibt es kein WLAN im ehemaligen Rathaus in Hassel, wo die Veranstaltungen stattfinden.

Solch ein Anschluss ist aber notwendig, will man die Kurse ordnungsgemäß durchführen. Die CDU-Fraktion des Ortsrates bat deshalb die Verwaltung, die erforderlichen Maßnahmen für einen drahtlosen Zugang ins Internet umzusetzen.

Aus der Stadtverwaltung hieß es dazu, dass es bisher dazu keine Aufforderung seitens der VHS gab. Ganz so ließ das der Ortsvorsteher Markus Hauck nicht stehen, denn die Kulturabteilung habe für den Haushalt 2019/20 bereits die erforderlichen Mittel beantragt. Wie die Verwaltung weiter mitteilte, sollte für die Nutzung durch die Kursteilnehmer der VHS kein gänzlich offenenes WLAN genutzt werden. Denn wenn es keine Verschlüsselung gebe, könne dies auch leichter angegriffen werden. Deshalb schlage man ein System vor, dass mittels wechselnder Passwörter zu managen ist. So könne der jeweilige Dozent die WLAN-Zugänge beispielsweise durch Tagespasswörter verwalten.

Die bisher eingeholten Preise für eine entsprechende Firewall und einen Access-Point beliefen sich bei der Erstinvestition auf rund 2500 Euro. Hinzu kämen für die Folgejahre noch die Ersatzbeschaffung der Hardwarekomponenten und Lizenzverlängerungen. Der Ortsrat unterstützt das Anliegen der VHS und bat die Verwaltung um dessen schnellstmögliche Realisierung.

Mehr von Saarbrücker Zeitung