1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Hohe Ehrung für Norbert Feibel aus Rohrbach

Ehrung für Lebensleistung : Rohrbacher Musiker Norbert Feibel mit Verdienstmedaille ausgezeichnet

Der langjährige Dirigent und Komponist engagiert sich seit seiner frühesten Jugend in der Kirchenmusik und veröffentlichte bereits über 1600 Musikstücke.

Norbert Feibel engagierte sich über 60 Jahre in der Kirchenmusik und dirigierte 30 Jahre lang das Städtische Orchester St. Ingbert, eines der wenigen Amateur-Sinfonieorchester im Saarland. Für seine Lebensleistung ist der Rohrbacher jetzt mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden.

Die saarländische Bildungs- und Kulturministerin Christine Streichert-Clivot gratulierte Norbert Feibel zur Auszeichnung: „Die Verdienste Norbert Feibels und sein jahrzehntelanges Engagement für die Musik sind herausragend. Ich gratuliere ihm ganz herzlich zu dieser hoch verdienten Würdigung seines musikalischen Schaffens. Gleichzeitig bin ich dankbar für sein unermüdliches Engagement für unsere saarländische Musikszene. Denn unsere Kulturlandschaft lebt ganz wesentlich auch vom Engagement vieler, vieler Ehrenamtlicher. Norbert Feibel ist hier Vorbild.“

Bereits seit seinem 13. Lebensjahr ist Norbert Feibel in der Kirchenmusik aktiv. Er studierte ab 1964 Pädagogik an der Peter-Wust-Hochschule in Saarbrücken, wonach er in Rohrbach in den Schuldienst eingetreten ist. Zeitgleich hat Norbert Feibel in Rohrbach die Leitung des Kirchenorchesters und des Kirchenchores an der Kirche St. Johannes übernommen, in der er bereits seit Jahren als Organist tätig war. Feibels Interessen und Engagement gingen aber auch über die Kirchenmusik hinaus: Als Mitglied der auch überregional bekannten Band „Frank Farian und die Schatten“ schaffte er es so im Jahre 1965, noch während des Studiums, nach München auf die Bühne im Circus Krone – als Vorgruppe bei einem legendären Konzert der Rolling Stones.

 Norbert Feibel (links) nahm die Verdienstmedaille von St. Ingberts Oberbürgermeister Ulli Meyer im Beisein von Wolfgis Freyschmidt vom Kirchenchor St. Johannes und Rohrbachs Ortsvorsteher Roland Weber entgegen.
Norbert Feibel (links) nahm die Verdienstmedaille von St. Ingberts Oberbürgermeister Ulli Meyer im Beisein von Wolfgis Freyschmidt vom Kirchenchor St. Johannes und Rohrbachs Ortsvorsteher Roland Weber entgegen. Foto: Florian Jung

Neben seinem kirchenmusikalischen Engagement übernahm Norbert Feibel im Jahre 1987 als Dirigent auch das Städtische Orchester in St. Ingbert, ein symphonisch besetztes Amateurorchester, dessen Taktstock er erst im November 2017 nach 30 Jahren Dirigententätigkeit an seinen Nachfolger übergab. Im gleichen Jahr erhielt er im Rahmen eines Festgottesdienstes eine bischöfliche Urkunde für sein insgesamt 60-jähriges Wirken in der Kirchenmusik der Region. Neben alledem hat sich Norbert Feibel auch noch als begeisterter Arrangeur und Komponist hervorgetan, der insgesamt weit über 1600 Musikstücke bei verschiedenen Verlagen veröffentlicht hat.

Da durch die derzeitige Corona-Pandemie eine Zusammenkunft in feierlichem Rahmen unmöglich war, erfolgte die Aushändigung der Ordensinsignien in kleinstem Rahmen durch St. Ingberts Oberbürgermeister Ulli Meyer: „Ich gratuliere Norbert Feibel. Ich bin ihm dankbar für das langjährige musikalische Wirken und das ehrenamtliche Engagement in St. Ingbert. Dieses Wirken und die musikalische Bandbreite sind für St. Ingbert unverzichtbar.“