1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Hochlandrinder im Rohrbachtal werden eher abends munter

Hochlandrinder im Rohrbachtal werden eher abends munter

. Wer derzeit einen Blick auf die Schottischen Hochlandrinder erhaschen will, die im Rohrbachtal grasen, muss den richtigen Zeitpunkt abpassen. Tagsüber halten sich die insgesamt 15 struppigen Gesellen in dem weitläufigen Wiesengelände meist zwischen den Büschen und Sträuchern versteckt, denen sie in dem Beweidungsprojekt zu Leibe rücken sollen.

Nur abends, wenn Landwirt Edgar Sander nach dem Rechten schaut, trottet die Herde nahe dem Wasserwerk und dem Wombacher Weiher schon mal an den Elektrozaun. Und dann ist auch "Bärchen" zu sehen - der Bulle mit den großen Hörnern und der auffallend hellen Fellzeichnung, der schon nach ein paar Tagen Liebling der Passanten war. Dem Vernehmen nach haben sich er und die anderen "Schotten" in dem Naturschutzgebiet am Rohrbach schon gut eingewöhnt.