Pilgerwanderung: Hildegard-Pilger erreichen den Hunsrück

Pilgerwanderung : Hildegard-Pilger erreichen den Hunsrück

Die nächste Etappe auf dem Hildegardpilgerweg führt die Pilgergruppe am kommenden Samstag, 28. Juli, von Schloßböckelheim nach Braunweiler. Abfahrt zu der 14,2 Kilomter langen Etappe ist um 8 Uhr auf dem Klosterparkplatz in Blieskastel.

Am Morgen geht der Weg von der Anhöhe von Schloßböckelheim ins etwa zwei Kilometer tiefer im Tal gelegenen Waldböckelheim. Der Hildegardweg bewegt sich dann deutlich weg von Bad Kreuznach in den Hunsrück. Durch Felder und Wald geht der Weg nach Sponheim, das mit seiner bedeutsamen Klosterkirche aus dem 12 Jahrhundert als einzig Bau aus den Lebzeiten der Hildegard erhalten blieb – und schon von weitem zu sehen ist. Dort gibt es eine kurze Führung; das an die Klosterkirche angelegte Labyrinth lädt zu Meditation ein. Bevor es weiter nach Braunweiler geht, stärkt sich die Pilgergruppe noch mit dem vorzüglichen Hildegardwein. Gegen 16 Uhr geht es zurück nach Blieskastel. Den Abschluss bildet das gemeinsame Pilgermahl in der Pilgerrast. Wanderführer ist Volker Lehner, die geistliche und spirituelle Führung hat Pfarrer Werner Rippilnger. Die Buskosten von 25 Euro sind zu Fahrtbeginn zu zahlen. Die siebte Etappe führt die Pilger am Samstag, 25. September, von Braunweiler nach Stromberg, Anmeldung bei Pfarrer Werner Ripplinger unter w.ripplinger@ t-online.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung