Herdis Behmann auf Platz eins

Die Rohrbacher Sozialdemokraten haben ihre Kandidaten für die Wahlen beisammen. Herdis Behmann steht auf der Liste ganz oben. Begonnene Projekte auch zu vollenden ist eine wesentliche Forderung des Teams.

Die SPD Rohrbach hat ihre Kandidaten für den Ortsrat aufgestellt. Es kandidieren Herdis Behmann, Udo Schmitt, Stefan Reuther, Jonathan Behr, Thomas Faulstich, Harald Brutscher, Klaus Bastian und Hermann Schmees. Die Rohrbacher SPD will sich dafür einsetzen, dass angefangene Projekte zu Ende gebracht werden. Ortsvorsteherkandidatin Herdis Behmann ist der Meinung: "Wir können nicht beliebig viele Baustellen neu aufmachen, die dann ewig Baustelle bleiben. Wenn etwas von den Räten beschlossen wird, muss es auch zügig umgesetzt werden. Das gilt für das gesamte Stadtgebiet." Rohrbacher Maßnahmen, die dringend abgeschlossen werden müssen, sind für die SPD Rohrbach der komplette Umbau des IX-Marktes einschließlich Unterbringung der Heimatfreunde oder der Umbau des Hallenbades an der Johannesschule zu einer Mehrzweckhalle, um nur zwei Beispiele zu nennen. Ein ganz wichtiges Anliegen ist für die Kandidaten der SPD Rohrbach, dass Bürgeranliegen ernst genommen werden. "Wenn sich Bürger aktiv einbringen und eigene, umsetzbare Vorschläge erarbeiten, dann sollen die Gremien und die Stadtverwaltung das konstruktiv begleiten", so Behmann. Dafür wollen sich die SPD-Kandidaten einsetzen.