Heimatgeschichtlich Wichtiges soll katalogisiert werden

Heimatgeschichtlich Wichtiges soll katalogisiert werden

Die St. Ingberter Stadtverwaltung hat bis Mitte 2012 Gegenstände sichergestellt, die möglicherweise von heimatgeschichtlicher Bedeutung sind.

Unter diesen Gegenständen befinden sich Wandtafeln, Gemälde und andere Materialien aus aufgelösten St. Ingberter Schulen, Bestände aus der ehemaligen Bierbrauerei Becker und Werkzeuge aus der ehemaligen Druckerei Morlo. Dieser Bestand wurde zunächst im Gebäude der ehemaligen Westpfälzische Verlagsdruckerei (WVD) eingelagert. Da an dieser Stelle das Familienhilfezentrum gebaut werden soll, wird diese Sammlung ausgelagert werden müssen. Damit Material von heimatgeschichtlichem Wert bei dieser Auslagerung nicht aus Versehen oder aus Unkenntnis vernichtet wird, wird die SPD-Fraktion im Kultur- und Sozialausschuss am kommenden Donnerstag beantragen, die Gegenstände von kompetenter Seite sichten, katalogisieren und historisch einordnen sowie deren heimatgeschichtlichen Wert feststellen zu lassen. Keinesfalls sollten Gegenstände ohne die systematische Bearbeitung durch Experten aussortiert oder vernichtet werden, so Sprecherin Herdis Behmann.