1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

HC St. Ingbert gewinnt auch zweites Spiel in der Saarlandliga

Handball-Saarlandliga : St. Ingbert mischt gleich vorne mit

Handball-Saarlandligist siegt in Elm. Niederwürzbach gewinnt gegen Fraulautern.

(red) Handball-Saarlandligist HC St. Ingbert-Hassel beißt sich zu Beginn der neuen Runde vorne fest. Der Dritte der Vorsaison gewann auch sein zweites Saisonspiel am Sonntag beim TuS Elm-Sprengen mit 30:24 (15:12) und gehört zu einem Quartett, das mit 4:0 Punkten an der Tabellenspitze steht. Auch der TV Niederwürzbach war am Sonntag erfolgreich. Nachdem der TVN zum Auftakt beim Oberliga-Absteiger HSG Völklingen verloren hatte (28:31), gewann Niederwürzbach am Samstag sein Heimspiel gegen die HSG Fraulautern-Überherren mit 33:23 (18:11).

Die St. Ingberter liefen in der Jahnsporthalle in Schwalbach nach einer Viertelstunde einem Rückstand hinterher (5:7). Angetrieben vom starken Michael Bauer (acht Tore) wendete der HC das Blatt und hatte bis zur Pause eine Drei-Tore-Führung übernommen.

Elm-Sprengen ließ sich aber nach dem Seitenwechsel nicht weiter abschütteln. Im Gegenteil: Eine Viertelstunde vor dem Ende waren die Hausherren bis auf einen Treffer dran (20:21). Doch dann drehten die Gäste auf. Thorsten Dillbaum trug sich binnen vier Minuten vier Mal in die Torschützenliste ein. Der HC St. Ingbert-Hassel legte einen 7:1-Lauf auf die Platte. Beim Stand von 28:21 für den HC fünf Minuten vor dem Ende war die Partie entschieden.

Am kommenden Samstag um 18 Uhr muss St. Ingbert-Hassel beim TuS Brotdorf zum dritten Mal in dieser Saison auswärts antreten. Das erste Heimspiel in der Eisenberghalle steht am Sonntag, 9. Oktober, um 18 Uhr, gegen die HSG Ottweiler-Steinbach auf dem Programm.

Der TV Niederwürzbach startete im Heimspiel gegen Fraulautern in der Würzbachhalle fulminant. Nach nicht einmal fünf Minuten lag der TVN mit 5:0 vorne. Die Gäste berappelten sich in der Folge zwar etwas – als die Seiten gewechselt wurden, hatte Niederwürzbach den Vorsprung trotzdem auf sieben Tore ausgebaut. In zweiten Durchgang machten die Gastgeber kurzen Prozess. Nach 41 Minuten hatte sich Niederwürzbach auf zehn Tore abgesetzt (24:14) – und feierte dann einen souveränen Heimsieg. Erfolgreichster TVN-Schütze war Nils Lauer (zehn Tore). Am Samstag um 17 Uhr muss Niederwürzbach auswärts gegen Elm-Sprengen ran.