Hangard gewinnt sein Turnier im Finale gegen Ballweiler

Hangard gewinnt sein Turnier im Finale gegen Ballweiler

Die Sportvereinigung Hangard hat am Wochenende das eigene Hallenmasters-Qualifikationsturnier um den Procon-Cup gewonnen. Die Gastgeber besiegten am Sonntag in der Wiebelskircher Ohlenbachhalle die DJK Ballweiler mit 3:0 und wiederholten damit ihren Sieg aus dem Vorjahr.

Neben 26 Qualifikationspunkten kassierte der Turniersieger 500 Euro Preisgeld. Für den unterlegenen Finalisten blieben 13 Wertungspunkte und 250 Euro Prämie. Platz drei belegte Bezirksligist FC Lautenbach nach einem 3:2-Sieg im kleinen Finale gegen Landesligist TuS Wiebelskirchen. Für den FCL gab es 7,8 Wertungspunkte und 150 Euro für die Vereinskasse, dem TuS Wiebelskirchen blieben 5,2 Punkte und 100 Euro Preisgeld. Hangard hatte im Halbfinale den FC Lautenbach mit 6:0 geschlagen und die DJK Ballweiler kam zu einem 2:0-Sieg gegen den TuS Wiebelskirchen. Mit einem 2:0-Sieg in der Zwischenrunde gegen den SC Halberg Brebach hatte der FC Lautenbach auch dafür gesorgt, dass der zweite Saarlandligist neben der SVGG Hangard den Halbfinaleinzug verpasste. Da half den Brebachern auch das höchste Turnierergebnis beim 13:1 im Zwischenrundenspiel gegen Union Homburg nichts mehr.