1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Handball: Sparkassen-Cup vom 27. bis 29. Dezember in Merzig

Handball : Ein Fest für alle Handball-Fans

Es ist eines der Top-Turniere für Jugend-Nationalmannschaften in Europa: Sieben A-Jugend-Nationalteams und die Auswahl des Handball-Verbandes Saar lassen es am Wochenende beim 33. Sparkassen-Cup in Merzig krachen.

Morgen ist Heiligabend. Und pünktlich zur Bescherung hat der HSV Merzig-Hilbringen sein Überraschungs-Paket gepackt, fest verschnürt und unter den Weihnachtsbaum gelegt. Die Vorfreude der saarländischen Handball-Fans auf den 33. internationalen Sparkassen-Cup ist riesig. Ausgepackt wird allerdings erst am Freitag, 27. Dezember. Dann, wenn in der Merziger Thielspark-Halle um 16 Uhr das Eröffnungsspiel steigt. Mit der Partie Schweiz gegen Island startet das Kräftemessen der sieben A-Jugendnationalmannschaften und der Auswahl des Handball-Verbandes Saar (HVS). 20 spannende Spiele stehen auf dem Programm der kleinen A-Jugend-Europa-Meisterschaft.

Ähnlich wie in den Vorjahren werden rund 3000 Zuschauer im Thielspark erwartet, die einige der Stars von Morgen hautnah in Aktion erleben können. Die dreitägige Jagd nach der Trophäe sei einfach packend, ein sportlicher Leckerbissen, verspricht Michael Lux und gerät ins Schwärmen. „Einige der besten europäischen Nachwuchshandballer der Jahrgänge 2002 und jünger werden ihr Können zeigen“, erklärt der HSV-Chef-Organisator stolz.

Neben Titelverteidiger Deutschland, Island, den Niederlanden, der Schweiz, Weißrussland, Italien, und der HVS-Wundertüte werde Turnier-Neuling Färöer-Inseln für Furore sorgen, ist sich Lux sicher. Bei den European Open hinterließ der Handball-Exot im Sommer einen starken Eindruck. Die Auswahl der zu Dänemark gehörenden Inselgruppe setzte sich in Göteborg gegen die gesamte Konkurrenz durch und besiegte Schweden im Finale klar. „Ich habe es im Internet verfolgt und war begeistert von der Spielstärke und der Euphorie dieser Truppe. Ich bin froh, dass wir eine Zusage bekommen haben“, sagt Lux.

Cup-Anwärter Nummer eins ist allerdings die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes (DHB). Der 18-fache Turniersieger wird von Erik Wudtke trainiert. Das ist der neue Co-Trainer der Männer-Nationalmannschaft, die im Januar bei der EM 2020 um Medaillen kämpfen wird. Größte Konkurrenten der DHB-Talente in Merzig dürften Weißrussland, Island und eben die Färöer-Inseln sein. Bei einem Top-Turnier in Schweden belegten diese Mannschaften jüngst den ersten, dritten und vierten Platz.

Dirk Ströker ist „megastolz“ auf das starke Teilnehmerfeld des Sparkassen-Cups, seinen Verein und die Fortsetzung des Handball-Knallers im 33. Jahr. „Wir präsentieren ein professionell ausgerichtetes Turnier auf gleichbleibend hohem Niveau, trotz widriger Umstände. Alles ist teurer geworden“, sagt der HVS-Vorsitzende und bedankt sich beim Hauptsponsor und der Landesregierung für die finanzielle Unterstützung. „Wir haben Planungssicherheit für die nächsten drei Jahre. Es wurde signalisiert, dass wir uns bei gleichbleibendem Format und Niveau Hoffnung auf weitere Jahre machen dürfen“, sagt Ströker und möchte den saarländischen Handball-Fans noch ganz viele Überraschungs-Pakete schenken.