1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Guter Saisonauftakt für den SRC Wiesental

Guter Saisonauftakt für den SRC Wiesental

Am vergangenen Samstag begann für die Mannschaften des 1. SRC Wiesental St. Ingbert die neue Squashsaison. Als Meister der Regionalliga geht die erste Mannschaft dabei als Titelverteidiger ins Rennen. Zum Auftakt traf sie im Sport- und Freizeitzentrum Illingen auf Gastgeber SRC Illtal und den Aufsteiger Schängel SC Koblenz. Personell ist lediglich der Zugang von Eric Dabrock zu vermelden, der nach zweijähriger Station in Gerlingen zum SRC zurückkehrte und auf Position vier in der ersten Mannschaft aufschlagen wird

Gegen den SSC Koblenz gelang zunächst ein Auftakt nach Maß: Mit 4:0 besiegte der SRC den Aufsteiger bei nur einem einzigen Satzverlust. Einen Dämpfer gab es jedoch gegen Illtal. Nach Niederlagen von Dabrock und Thorsten Schmees auf den hinteren Positionen brachte Simon Krewel die St. Ingberter zunächst mit einem 3:1 nochmals heran. Tobias Baab unterlag jedoch auf der Spitzenposition dem luxemburgischen Meister und Nationalspieler Daniel Hutchines knapp in fünf Sätzen, womit die Partie mit 1:3 verloren ging. In der mit zehn Mannschaften besetzten Tabelle bedeuten die drei ersten Zähler der neuen Spielrunde zunächst Platz vier.

Die zweite Mannschaft hat sich in der Oberliga etabliert und möchte diese Saison in die obere Tabellenhälfte. Am Samstag ging es nach Zweibrücken gegen Gastgeber SC Zweibrücken sowie die S&F St. Wendel. Gegen St. Wendel starteten die Wiesentaler auch stark und gewannen das Spiel mit 4:0. Gegen Zweibrücken verpasste die Mannschaft, ganz im Stile der Ersten, knapp ein Unentschieden. Nach 1:2-Rückstand in der Gesamtabrechnung unterlag Christian Tietz in der entscheidenden Partie in der Verlängerung des fünften Satzes.

Neben Tietz waren Michael Bauer, Christian Volgger und Thorsten Kubera im Einsatz. Auch die zweite Mannschaft rangiert nach dem ersten Spieltag auf dem vierten Tabellenplatz, teilt der SRC mit.