Grundschule Reinheim lädt ein zum „Tag der offenen Tür“

Grundschule Reinheim lädt ein zum „Tag der offenen Tür“

Am kommenden Samstag, 28. September, bietet die Grundschule Reinheim einen „Tag der offenen Tür“ an.

Das Schulgebäude wird von 10 bis 12.30 Uhr zu besichtigen sein. Durch die Veranstaltung, so teilte Schulleiterin Susanne Albrecht mit, soll zum einen den Eltern Gelegenheit gegeben werden, den Unterricht zu besuchen, zum anderen soll aber auch das Angebot der Schule, insbesondere das bilinguale Sprachenkonzept, vorgestellt werden.

Die Grundschule Reinheim ist eine der vier saarländischen bilingualen deutsch-französischen Grundschulen. Im Rahmen des Schulversuchs bilinguale Grundschule werden die Grundschüler zweisprachig unterrichtet. Neben verstärktem Französischunterricht werden auch Fächer wie Sport, Musik, Bildende Kunst und zum Teil Sachunterricht in französischer Sprache unterrichtet. Französisch ist somit nicht nur Unterrichtsgegenstand, sondern vielmehr auch Umgangs- und Arbeitssprache.

Modernes Lernen

"Immersionslernen" nennen Sprachwissenschaftler dieses weltweit erfolgreiche Verfahren modernen Fremdsprachenlernens. Die Schüler tauchen ein in ein sogenanntes Sprachbad, weil sie viele Stunden am Tag von der neuen Sprache umgeben sind und so diese nach den gleichen Prinzipien verinnerlichen, wie sie auch ihre Muttersprache gelernt haben. Da keine Schulbezirksgrenzen bestehen, können auch Schüler außerhalb der "klassischen" Dörfer Bliesdalheim, Gersheim, Herbitzheim, Niedergailbach, Reinheim und Rubenheim aufgenommen werden und insbesondere das bilinguale Sprachenkonzept kennenlernen.

Neben Unterrichtsbesuchen werden eine Filmvorführung, eine Buchausstellung und eine Präsentation zum 50. Jahrestag des deutsch-französischen Élysée-Vertrages angeboten. Für das leibliche Wohl wird bei Kaffee und Kuchen in der Cafeteria gesorgt. Die Reinheimer Schule pflegt eine Partnerschaft zur École Primaire in Sarre-Union.

grundschule-reinheim.de