1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Grüne St. Ingbert unterstützen die „Unverpackt“-Idee

Die Grünen St. Ingbert : St. Ingberts Grüne unterstützen die „Unverpackt“-Idee

Der Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen St. Ingbert und Dudweiler/Scheidt haben in einer gemeinsamen Pressemitteilung zur Unterstützung der Gründung eines Unverpackt-Ladens in St. Ingbert aufgerufen.

Die grünen Ortsverbände weisen darauf hin, dass für Anfang Oktober 2020 die Eröffnung eines neuen Unverpackt-Ladens in der ehemaligen Kornblume, Alte Bahnhofstraße 12 in St. Ingbert geplant ist (wir berichteten). „Damit wird ein Beitrag zur Förderung nachhaltiger Lebensqualität in St. Ingbert und Umgebung geleistet. Umweltbewussten Bürgerinnen und Bürgern werden dort regionale Lebensmittel in Bioqualität, ökologische Reinigungsmittel, Naturkosmetik und viele weitere nachhaltige Produkte angeboten – natürlich unverpackt“, das finden wir toll, so die Sprecher der Grünen in St. Ingbert Sabine de Haas und Rainer Keller. Das nachhaltige Geschäftsmodell soll insbesondere Ziele wie Umweltschutz, die Vermeidung von Lebensmittelverschwendung und die Förderung regionaler Versorgungssysteme integrieren. Die Grünen betonen, dass zurzeit eine Crowdfunding-Phase laufe, in der Privatpersonen und Unternehmen die Möglichkeit hätten, das Vorhaben zu unterstützen. Da dies nur noch eine begrenzte Zeit möglich ist, rufen die Grünen dazu auf, auf der Seite (https://www.startnext.com/unverpackt-igb) vorbeizuschauen und das Projekt nach Möglichkeit zu unterstützen. Die Sprecher der Grünen Dudweiler Xenia Loeckmann und Jérôme Lange erklären dazu: „In Zeiten, in denen die Plastikmüllflut zur Vermüllung der Meere, zum Artensterben in maritimen Ökosystemen und zum Eindringen von Mikroplastik in unsere Nahrungskette führt, sollte jeder schauen, wie er aktiv helfen kann, diesen Irrsinn zu stoppen. Wir freuen uns, dass mit dem Mitgründer des Ernährungsrats Phillip Jochum und der Inhaberin des Unverpackt-Ladens in Saarbrücken Birgit Klöber hier zwei sympathische und engagierte Menschen vorangehen, die wir gerne von ganzem Herzen dabei unterstützen.“