1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Gewerkschaft NGG fordert Hilfe für Köche und Kellner im Saarpfalz-Kreis

Gastronomie im Lockdown : Köche und Kellner nicht im Regen stehen lassen

Die Gewerkschaft NGG (Nahrung, Genuss, Gaststätten) fordert Soforthilfe für Beschäftigte im Saarpfalz-Kreis. Während dem Lockdown im Gastgewerbe sollten Bund und Land zum Beispiel Köchinnen und Kellner nicht im Regen stehen lassen.

Für Hotels, Gaststätten und Kneipen in unserer Region gehe der Lockdown nach den neuesten Beschlüssen von Bund und Ländern weiter – mindestens bis in den Januar hinein. Die Schließungen träfen aber nicht nur die Unternehmen mit voller Wucht, so die NGG in einer Mitteilung. Auch die rund 17 000 Menschen, die im Saarland in der Hotellerie und Gastronomie arbeiten, seien teils in großer Not. Deswegen fordert die Gewerkschaft eine Soforthilfe für die Beschäftigten. Die Politik könne nicht Wirtschaftshilfen in Milliardenhöhe bereitstellen, ohne zugleich an die prekäre Lage der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer nach monatelanger Kurzarbeit zu denken.