1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Gewerbegebiet Auf Scharlen soll weiter wachsen

Gewerbegebiet Auf Scharlen soll weiter wachsen

CDU und Grüne im Blieskasteler Stadtrat wollen in den kommenden Jahren zügig weitere Gewerbeflächen im Bereich des Gewerbegebiets Auf Scharlen erschließen. Der Auftrag für den Bebauungsplan steht auf der Tagesordnung des nächsten Bauausschusses am heutigen Montagabend.

CDU und Grüne wollen damit weitere Unternehmen ansiedeln und wohnortnahe Arbeitsplätze schaffen. "Verlässliche Politik zahlt sich aus. So haben wir in den vergangenen Jahren 35 neue Gewerbesteuerzahler gewinnen können", erklärten die Fraktionschefs Holger Schmitt (CDU) und Martin Dauber (Grüne). Im Jahr 2008 waren in Blieskastel 250 Unternehmen zur Gewerbesteuer veranlagt. Im Jahr 2012 waren es schon 285 Unternehmen. "Unser Ziel ist es, 300 Gewerbesteuerzahler bis 2019 ins Stadtgebiet zu bekommen", so Dauber und Schmitt. Die Gewerbesteuereinnahmen hätten sich seit 2003 mehr als verdoppelt. Dies seien Einnahmen, die die Stadt dringend benötigt. Dank der Absenkung der Gewerbesteuer und einer aktiven Wirtschaftsförderung habe Blieskastel auch bei den Gewerbemeldungen punkten können: In den wirtschaftlich schwierigen Jahren 2009 und 2010 habe die Stadt per Saldo ein Plus von 82 (2009) beziehungsweise 54 (2010) an Gewerbebetrieben verbuchen können. "Mit der Planung neuer Gewerbeflächen werden wir diese Entwicklung fortsetzen", erklärten Holger Schmitt und Martin Dauber abschließend.