1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Gesundheitskurse bei der Volkhochschule St. Ingbert

VHS St. Ingbert : Bei der Volkhochschule starten mehrere Gesundheitskurse

Beatrix Kemmer macht ab Mittwoch 2. September, drei Angebote im VHS Zentrum. Im Kulturhaus gibt es am 5. September einen Computer-Workshop.

Die VHS St. Ingbert bietet am Mittwoch, 2. September, von 17 bis 18 Uhr, im VHS-Zentrum, Kohlenstraße 13, den Kursus „Zhineng Qigong“ an. Der Kurs umfasst zehn Termine und findet unter der Leitung von Beatrix Kemmer statt. Zhineng Qigong ist eine der bekanntesten Qigong-Formeln und medizinisch anerkannt. Zhing Qigong besteht aus einfachen, schnell erlernbaren und fließenden Bewegungsabläufen und bringt Körper, Geist und Seele auf natürliche Weise wieder in Balance. Zhineng Qigong fördert unter anderem die Aktivierung der Selbstheilungskräfte und Stärkung der Immunabwehr, Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit und Schlafqualität und fördert die Lösung von emotionalen sowie physischen Blockaden (Nacken-, Rücken-, Kopf- und Gelenkschmerzen). Diese Qigong-Form kann zur Besserung bei Bluthochdruck, Diabetes und Kreislaufprobleme beitragen. Teilnehmer sollten warme Socken und bequeme Kleidung mitbringen.

Die VHS bietet zudem ab Mittwoch, 2. September, von 18.15 bis 19.15 Uhr, im VHS-Zentrum den Kursus „Progressive Muskelentspannung“ (PME) an. Auch hier leitet Beatrix Kemmer die zehn Abendtermine. Bei der PME wird durch die An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen ein Zustand tiefer Entspannung im ganzen Körper bewirkt. Die Konzentration wird dabei auf die Wechselwirkung zwischen An- und Entspannung gerichtet. Ziel der Technik ist die Reduzierung der Muskelspannung, welche laut diverser Studien zu deutlichen Symptomverbesserungen, Verbesserung der allgemeinen Befindlichkeit und Umgangs mit Stress führt. PME kann unter anderem gezielt bei Schlafstörungen, Stress, Unruhe-, Erregungs- und Verspannungs- sowie Schmerzzuständen eingesetzt werden. Teilnehmer sollten Gymnastikmatte, Decke, Kissen, warme Socken und bequeme Kleidung mitbringen. Von 19.30 bis 20.30 Uhr, leitet Beatrix Kemmer ab Mittwoch, 2. September, im VHS-Zentrum, den Kursus „Autogenes Training nach Schultz“. Der Kurs umfasst zehn Termine. Autogenes Training nach J.H. Schultz ist eine durch Autosuggestion herbeigeführte körperliche und seelische Tiefenentspannung. Das heißt, durch selbst induzierte Entspannungsformeln kann ein angenehmer Entspannungszustand erreicht werden. Autogenes Training fördert das Wohlbefinden und verbessert das Konzentrationsvermögen. Diese Entspannungstechnik wirkt psychosomatisch bedingten Funktionsstörungen entgegen und leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitsprävention, Ruhe und Gelassenheit. Teilnehmer sollten auch hierzu bequeme Kleidung, warme Socken, dicke Matte, Wolldecke und kleines Kissen mitbringen.

Am Samstag, 5. September, bietet die VHS St. Ingbert im Rahmen ihrer Computerkurse im Kulturhaus in der Annastraße von 10 bis 15 Uhr den Workshop: „MS Excel Pivot-Auswertungen“. Die Leitung hat Andreas Ganster.

Weitere Informationen unter www.st-ingbert.de/bildung/biosphaeren-volkshochschule