Gefühlvolle Balladen und Chansons im Kaffeehaus

Gefühlvolle Balladen und Chansons im Kaffeehaus

Bei der Teilnahme an der „Offenen Bühne für Laien“ im Kaffeehaus fanden die Beiträge von Margarethe Preiß so großen Anklang, dass sie dort bald ein komplettes, viel umjubeltes Solokonzert vor vollem Haus aufführen konnte. Aber sie zieht es vor, zusammen mit Kollegen aufzutreten – so wie wie am morgigen Freitag, 17.

Januar, um 20 Uhr im Kaffeehaus Ommersheim. Die spät berufene Musikerin aus der Schule des vielseitigen Interpreten Robert Dawo, mit dem sie hin und wieder an gleicher Stelle agiert, interpretiert mit ihrer warmen und ausdruckvollen Stimme gefühlvolle Balladen deutscher Liedermacher wie Reinhard Mey, Klaus Hoffmann, u.a.. die sie mit passenden lyrischen Texten umrahmt. Berthold Hemmen und Margarethe Preiß verstehen es bestens, auch Chansons von Hildegard Knef nahtlos in ihr Programm einfließen zu lassen.

Griff in die Liederkiste

Berthold Hemmen, Pianist und heute ausnahmsweise mal wieder Vokalist liebt gleichermaßen das Musizieren mit anderen ("Inside Out", "Kaffeehäusler u. Freunde", mit "Fisherman" "Carpe Diem" etc.). Nur wenn die Location stimmt und sich verzauberbare Seelen einfinden, greift der Mitbetreiber des "Kaffeehauses" auch schon mal als Solist in die Liederkiste, und so werden heute auch seine Versionen von Hoffmann- und Mey-Songs erklingen, vor allem aber auch die besonders komischen Songs seines Parade-Vorbilds Bodo Wartke.

Mehr von Saarbrücker Zeitung