Gastgeber wollen den Titel

Für den SV Rohrbach ist es eine Großveranstaltung: Der Fußball-Verbandsligist richtet am Wochenende ein Qualifikationsturnier zum Hallenmasters des Saarländischen Fußball-Verbandes aus. Der Gastgeber möchte den Titel gewinnen.

Der SV Rohrbach veranstaltet am morgigen Samstag und Sonntag in der St. Ingberter Ingobertushalle ein Fußball-Qualifikationsturnier zum Hallenmasters. Beim Autohaus Bickar&Wagner-Cup geht es um 38 Wertungspunkte. Der Titelverteidiger SV St. Ingbert ist dieses Mal nicht am Start, nachdem seine Mannschaft vor Saisonbeginn aus personellen Gründen vom Spielbetrieb der Verbandsliga Nordost zurückgezogen werden musste. Im Vorjahr kam der Ausrichter SV Rohrbach auf den zweiten Platz. Die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim wurde Dritter und der SV Bübingen II landete auf Rang vier.

Der SV Rohrbach I ist mittlerweile in die Verbandsliga aufgestiegen und auch in diesem Jahr gehört der Gastgeber neben den Ligarivalen SV Merchweiler, TuS Rentrisch und SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim zu den Turnierfavoriten. Dazu zählt auch der souveräne Spitzenreiter der Landesliga Ost, der FSV Jägersburg II. Die Rohrbacher hatten zu Anfang im Dezember gleich das Turnier des SV St. Ingbert zu ihren Gunsten entschieden. Bei der Veranstaltung der SVGG Hangard folgte nach einem guten ersten Tag das Aus in der Zwischenrunde. Dagegen musste die Truppe von Rüdiger Pfeifer beim Turnier der AG SV Reiskirchen/SG Erbach bereits nach der Vorrunde nach Hause.

"Bei seinem Heimturnier will man natürlich möglichst gut abschneiden und am liebsten den Titel holen. Allerdings haben wir unter anderem mit der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim und dem SV Merchweiler sehr starke Konkurrenz", sagt Renzo Ortoleva aus dem Organisationsteam. Der Spielausschuss-Vorsitzende des SV Rohrbach ergänzt: "Wir haben insgesamt um die 40 Helfer im Einsatz. Für unseren Verein ist dieses Turnier eine ganz wichtige Großveranstaltung. Es wäre schön, wenn insgesamt 400 Besucher in die Halle kämen. Ich habe festgestellt, dass das Zuschauerinteresse bei den Masters-Qualifikationsturnieren leider etwas zurückgegangen ist."

Nachdem der AFC Saarbrücken seine Teilnahme aus personellen Gründen absagen musste und Ortoleva keine andere externe Mannschaft als Ersatz fand, springt nun der SV Rohrbach IV ein. Dabei handelt es sich um den älteren Jahrgang der Rohrbacher Verbandsliga-A-Junioren. "Sie wird aber außer Wertung teilnehmen. Jedes Spiel der Jungs wird als verloren gewertet. Schließlich wollen wir keinen anderen Mannschaften Punkte wegnehmen. So kann wenigstens der Spielplan eingehalten werden", sagt Ortoleva. Der Eintritt kostet 3,50 für Erwachsene und 1,50 Euro für Jugendliche. "Ganz besonders freuen wir uns auf die Heim-Rückkehr unseres Angreifers Norman Schmitt, der nach einem halben Jahr beim SV Saar 05 Saarbrücken zu uns zurückgekommen ist", meint Ortoleva.

Zum Thema:

Auf einen Blick Hallenfußballturnier des SV Rohrbach in der St. Ingberter Ingobertushalle mit 38 Wertungspunkten: Gruppe A: TuS Ormesheim (Kreisliga A), SV Rohrbach II, SG Hassel (beide Bezirksliga), SV Merchweiler (Verbandsliga), SV Rohrbach IV (A-Jugend-Verbandsliga). Gruppe B: DJK St. Ingbert , SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen (Bezirksliga), TuS Rentrisch (Verbandsliga), SV Oberwürzbach (Kreisliga A), SV Rohrbach III (KL B). Gruppe C: SV Reiskirchen (Landesliga), SV Rohrbach (Verbandsliga), TSC Neunkirchen, DJK Bildstock II (beide Bezirksliga), SC Stambach (B-Klasse Rheinland-Pfalz). Gruppe D: SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim (VL), FSV Jägersburg II (LL), FC Viktoria St. Ingbert (BL), SV Hellas Bildstock II, SV Auersmacher III (beide KL A). Zeitplan: Samstag, 7. Januar: Vorrunden-Gruppen A und B von 10 bis 15.20 Uhr, Vorrunden-Gruppen C und D von 15.30 bis 21 Uhr. Sonntag, 8. Januar: Zwischenrunde ab 13 Uhr, Halbfinale ab 17 Uhr, Spiel um Platz drei um 18.15 Uhr und Finale um 18.35 Uhr. sho