1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Fußwallfahrt mit Wanderung von St. Ingbert nach Gräfinthal

Alte Traditionen : Wallfahrt von St. Ingbert nach Gräfinthal

Bereits seit über 100 Jahren findet diese Traditionsveranstaltung statt.

Der Heimatdichter Karl Uhl erzählt in seinem Buch „Die Kartoffelrepublik“ von Pilgern, die zu Fuß von St. Ingbert nach Gräfinthal gingen. Als besondere Buße für ihre Sünden gingen sie mit Erbsen in den Schuhen. Einer verwendete jedoch gekochte Erbsen, denn er fand dazu nichts in der Bußordnung. An dieser Geschichte kann man erkennen, dass die Wallfahrt von St. Ingbert nach Gräfinthal auf eine lange Tradition zurückblicken kann. Diese Tradition ist 1983 als jährliche Fußwallfahrt wieder aufgenommen und später in Absprache mit den Benediktinern im Kloster Gräfinthal auf den ersten Sonntag im September gelegt worden.

Auch in diesem Jahr ist die Bevölkerung wieder am Sonntag, 1. September, zur Wanderung nach Gräfinthal durch das schöne Biosphärenreservat Bliesgau eingeladen, ungeachtet ihrer Konfession. „Natürlich unserer heutigen Zeit angepasst ohne Erbsen“, schreiben die Veranstalter aus der Pfarrei Heiliger Ingobertus. Die rund 18 Kilometer lange Pilgerwanderung beginnt um 9.45 Uhr in St. Ingbert am Kreuz in der Ensheimer Straße (hinter dem Kreisel, vor Abzweig Sengscheid und der Autobahnabfahrt West). Gegen 11.30 Uhr ist die gemeinsame Ankunft im Schützenhaus am Sportplatz in Heckendalheim geplant. Der Männerkochclub St. Michael bereitet eine deftige Suppe mit Würstchen vor, zu der jeder eingeladen ist. Nach der Pause geht es um 12.30 Uhr weiter nach Gräfinthal. Es besteht die Möglichkeit, ab dem Treffen in Heckendalheim nur die zweite Teilstrecke mitzuwandern. Bei Interesse am Mittagessen wird um Anmeldung gebeten. Eine Erfrischung erwartet die Wallfahrer an der Strudelpeterkapelle in Ormesheim gegen 14.30 Uhr. Autowallfahrer treffen sich um 15 Uhr am Aussichtsturm auf der Ormesheimer Höhe oder um 15.15 Uhr am Waldparkplatz (von Ormesheim kommend, kurz vor Gräfinthal links) oder direkt am Brudermannskreuz.

Zur Messfeier wird um 16 Uhr am Brudermannskreuz eingeladen. Bei Regen findet sie um 16.15 Uhr in der Kirche in Gräfinthal statt. Anschließend begeben sich die Wallfahrer gemeinsam mit Gesang und Gebet auf den Weg zur Kapelle in Gräfinthal, wo sie bei einem feierlichen Abschluss den eucharistischen Segen empfangen. Danach folgt, auch nach alter Tradition, ein geselliger Ausklang im Gräfinthaler Hof.

Infos und Anmeldung: Uta Quirin-Labatt; Tel. (0 68 94) 38 42 49, E-Mail uta.quirin@t-online.de, Stefan Röhrich, Tel. (01 62) 6 13 88 33, E-Mail: sroehrich@gmx.de , Jürgen Jungfleisch, Tel. (01 77) 170 81 44, und Gerd Bastian, Tel. (0 68 94)/ 3 52 98.