1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Fußball-Saarlandliga: Rohrbach empfängt Köllerbach

Fußball-Saarlandliga : Rohrbacher Kicker empfangen starke Köllerbacher

In der Fußball-Saarlandliga ist es bislang für den Aufsteiger SV Rohrbach die erwartet schwere Saison. Mit 16 Punkten liegt der Tabellen-13. aktuell nur einen Zähler vor dem ersten Abstiegsplatz 15. Am Sonntag empfangen die Rohrbacher um 14.30 Uhr in den Königswiesen die mit 34 Punkten auf Rang drei platzierten SF Köllerbach.

Im Hinspiel hatte sich der SV Rohrbach deutlich mit 1:6 geschlagen geben müssen. Den Ehrentreffer erzielte dabei Marvin Kempf. „Mit 16 Punkten können wir als Aufsteiger sehr zufrieden sein. Wir profitieren immer noch vom guten Saisonstart“, meint der Rohrbacher Spielausschuss-Vorsitzende Renzo Ortoleva. Die Stimmung innerhalb der Mannschaft sei richtig gut.

„Die Köllerbacher Spieler haben uns in Sachen Erfahrung sehr viel voraus. Man darf nicht vergessen, dass wir fast mit der gleichen Mannschaft wie heute vor drei Jahren noch in der Landesliga gespielt haben. Wir sind immer noch der kleine SV Rohrbach“, betont Ortoleva. Der SV Rohrbach könne Saarlandliga spielen – müsse es aber nicht. Man werde versuchen, mit aller Macht in der Liga zu verbleiben, aber es sei ein langer und schwerer Weg. Der Spielausschuss-Vorsitzende geht davon aus, dass in der engen Klasse erst kurz vor dem Saisonende die Entscheidung darüber fallen wird, wer in die Verbandsliga absteigen muss. „Im Hinspiel in Köllerbach hatten wir es in der guten Anfangsphase verpasst, mit 2:0 in Führung zu gehen. Dann sind wir in Rückstand geraten und wurden an die Wand gespielt. Sie wollten uns unbedingt die erste Saisonniederlage zufügen, was ihnen ja dann auch gelungen ist“, erinnert sich Ortoleva zurück. Zu Hause haben die Rohrbacher fünf ihrer neun Partien gewonnen und zusätzlich einmal unentschieden gespielt. „Ich erwarte am Sonntag eine eindrucksvolle Leistung von uns. Ich gehe von einem engen Spiel aus und hoffe auf einen Sieg. Dazu muss natürlich alles passen“, weiß Ortoleva. Am vergangenen Sonntag hatten sich die Rohrbacher mit 0:3 beim Spitzenreiter SV Elversberg II geschlagen geben müssen. Die Tore erzielten Steffen Bohl (22., 79.) sowie Kai Merk (31., Foulelfmeter). „Die Elversberger hatten uns beherrscht. Sie sind permanent angelaufen und haben uns im Spielaufbau gestört“, erkannte Ortoleva den verdienten Sieg der SVE an. Damit warten die Rohrbacher weiterhin auf den ersten Saisonpunkt in der Fremde.