Fußball-Landesliga Ost: SV Rohrbach ist Herbstmeister

Fußball-Landesliga Ost: SV Rohrbach ist Herbstmeister

Während sich Landesligist SV Rohrbach durch das 4:1 gegen Kirrberg den Halbzeit-Titel holte, kam der SC Blieskastel im Verfolgerduell in Schwarzenbach ganz spät doch noch zu einem Punkt. In Bebelsheim sahen 350 Zuschauer das 4:1 gegen die SG Rubenheim.

In der Fußball-Landesliga Ost hat der SV Rohrbach am Sonntag durch den 4:1-Heimsieg gegen den Tabellenelften SV Kirrberg vorzeitig die Herbstmeisterschaft perfekt gemacht. Die Heimelf hatte das Geschehen von Beginn an im Griff, aber erst in der 63. Minute gelang Mike Becker das 1:0. Anschließend legten Norman Schmitt (68. und 81.) sowie Benedikt Kastel (86.) nach, ehe Tobias Didion per Foulelfmeter Ergebniskosmetik betrieb (88.). Die Rohrbacher haben mit 33 Zählern in der 15er-Liga vor dem letzten Spiel der Hinrunde sechs Punkte Vorsprung auf den SC Blieskastel-Lautzkirchen und den SV Schwarzenbach.
Gefoulter Pusse trifft zum 1:1

Die beiden Verfolger standen sich in Schwarzenbach vor 180 Zuschauern im direkten Duell gegenüber. In einem chancenarmen Spiel brachte Marco Kitto die Heimelf mit einem Freistoß aus 24 Metern in Führung (72.). Eine Minute vor dem Ende wurde dann Gästeangreifer Peter Pusse nach einem Solo im Strafraum gefoult und verwandelte den fälligen Elfmeter zum 1:1-Endstand.

Sogar 350 Zuschauer wollten an der Kerb den 4:1-Derby-Heimsieg der SVG Bebelsheim-Wittersheim gegen die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim sehen. Die Gäste gingen durch ein unglückliches Eigentor von Pascal Lorsung früh in Führung (3.). Anschließend drehte Nassim Allag die Partie bis zur Pause für die SVG (12. und 32.). Im zweiten Durchgang machten dann Spielertrainer Torsten Ostermann (67.) sowie Anthony Karl (79.) den Sack zu. "Nach der Pause war die SG nach langen Bällen immer wieder gefährlich, doch wir konterten gut", meinte Ostermann. Seine Elf liegt als Tabellenfünfter nur noch vier Punkte hinter Relegationsrang zwei zurück.

Die SG Gersheim-Niedergailbach bleibt nach der 1:2-Niederlage im Kellerduell beim TuS Wiebelskirchen Vorletzter. Dabei hatte Kevin Rubeck die Gäste früh in Führung gebracht (2.). Nach der Pause wurde die Heimelf aber immer stärker und drehte durch Daniel Decker (53.) sowie Antonio Marinaro (74.) die Partie. Die Schlussoffensive der SG führte nicht mehr zum 2:2.

Mehr von Saarbrücker Zeitung