Für Kinder werden Wünsche wahr

Der Kinderschutzbund, Ortsverband St. Ingbert, hat in der Kleiderkammer Wünsche von Kindern gesammelt, diese notiert und an einem Baum befestigt. Jeder, der helfen möchte, darf einen Wunschzettel abnehmen und bis 12. Dezember das gewünschte Geschenk besorgen.

Die Adventszeit hat begonnen, Weihnachten naht, die Zeit, in der die meisten Menschen ihre Liebsten um sich haben, die Zeit des Glühweins und der Zimtwaffeln - die Zeit, in der Geschenke gemacht werden. Es gibt in unserer Region aber auch Menschen - insbesondere auch Kinder - denen es nicht so gut geht, für die solche vermeintlichen Kleinigkeiten viel bedeuten. Der Kinderschutzbund, Ortsverband St. Ingbert , will deswegen helfen, ein Glitzern in die Kinderaugen zu zaubern. Im Friseur-Salon des Vorsitzenden von Handel und Gewerbe, Nico Ganster, in der Alten Bahnhofstraße steht deswegen auch in diesem Jahr wieder ein hellerleuchteter Kinderwunschbaum. Verpackt und mit dem Wunschzettel befestigt, sollte das Geschenk dort bis Samstag, 12. Dezember, abgegeben werden. "170 Kinder und Jugendliche haben dafür einen Wunschzettel ausgefüllt", berichtet Ute Strullmeier, erste Vorsitzende des Kinderschutzbundes St. Ingbert , und fährt fort: "Es wäre prima, wenn alle Wünsche erfüllt werden könnten."

Die Mitarbeiterinnen der Kleiderkammer des Kinderschutzbundes haben die Wünsche der Kinder Alleinerziehender, sozial Schwacher und Kinder aus Flüchtlingsfamilien gesammelt, auf Zettel notiert - jetzt sind sie am Baum befestigt. Nun heißt es, Wünsche erfüllen. Die Wünsche reichen von Büchern, Lego, Barbie, Geschenkgutscheinen über Babyartikel bis zur Kosmetik. "Die Übergabe der Geschenke an Mitarbeiter des Kinderschutzbundes erfolgt in der nächsten Woche ab dem 14. Dezember. In der Kleiderkammer können die Kinder dann ihre Geschenke entgegennehmen", so Ute Strullmeier abschließend.

Bei Fragen können sich Interessierte an die Geschäftsstelle des Deutschen Kinderschutzbundes in St. Ingbert , Telefon (06894) 3 58 05 wenden. Die Kleiderkammer des Kinderschutzbundes in der St. Ingberter Schillerschule freut sich jederzeit über Kleiderspenden.