1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Frauensitzung des RCV "Die Stampesse" in Rohrbach

Kostenpflichtiger Inhalt: Stampesse Rohrbach : Mit tollen Tänzen und prickelnder Erotik

Rund 950 Besucherinnen jubelten dem Programm der Frauensitzung der „Stampesse“ zu. In der Rohrbachhalle standen vor allem Showtänze im Blickpunkt.

Was ist die Steigerung von Spektakel? Richtig, Stampesse. Zumindest legt das der Besuch der 20. Frauensitzung nahe, die in der Rohrbachhalle über die Bühne ging. Dazu hatte der Rohrbacher Carneval-Verein „Die Stampesse“ sich wieder so einiges einfallen lassen, um die Frauenherzen zum Schwingen und Springen zu bringen. Männer waren an dem Abend übrigens tatsächlich nur auf der Bühne erlaubt.

Da war beispielsweise das Männerballett aus Losheim, immerhin fünffacher und amtierender Saarlandmeister, wie Elferrats-Ehrenpräsidentin Christiane Heib sagte. Das Ensemble zeigte seine Show „Nomaden – eine traumhafte Reise zu den Göttern“. Da wurden Mumien zum rockigen „High Hopes“ lebendig und tanzten in Pyramiden umher. Später zog es die Männerschar ins antike Griechenland, wo Zeus und Amor umherirren. Und zwar solange, bis Amor selbst einen seiner Liebespfeile abbekommt und an Zeus hängenbleibt. „Sie sind der Meinung, das war...“, lockte die Sitzungsleiterin die weibliche Narrenschar und bekam als Antwort natürlich „Spitze!“. Aus dem Männerballett hatte es ihr übrigens ein Mann mit einem „Biermuskel“ besonders angetan.

„Bühne frei für prickelnde Erotik“, kündigte Christiane Heib den nächsten Act an. Und der aus Berlin angereiste Stripper hielt, was sie versprach. Mit lasziven Bewegungen begrüßte er sein Publikum, holte sich eine junge Frau auf die Bühne und zeigte mehr und mehr seines gut durchtrainierten Körpers – während er sich immer mehr seiner Kleidungsstücke entledigte unter tosendem Beifall der Menge. Ob die junge Frau das Gegenstück seines entblößten Gesäßes ebenfalls gesehen hat, wird wohl ihr Geheimnis bleiben.

Die „Magic Artists“ waren ein Höhepunkt der Frauensitzung. Foto: Stefan Bohlander
Die Stimmung unter den Besucherinnen war herausragend. Foto: Stefan Bohlander
Bei Maggi und Lyoner werden sogar alte Mumien wieder lebendig, wie hier bei der Aufführung des Männerballetts aus Losheim. Foto: Stefan Bohlander
Die „Betze-Bummler Feier-Fighters“ aus Humes ließen am Ende sogar Konfetti regnen. Foto: Stefan Bohlander

Für ein weiteres Show-Highlight sorgten die „Magic Artists“. Die Power-Formation um Frontfrau Katja Kirsch wirbelte umher, sprang Salti, zeigte Kunststücke auf dem Seil und vollführte wilde Bewegungen beim Seilspringen. Etwa, wenn sie in kleineren Gruppen unterteilt zu dritt oder viert gleichzeitig hindurchsprangen. Auch ihre Pyro-Effekte wussten sie gekonnt einzusetzen, was die Stimmung nur noch mehr anheizte. Keine Frage: Die 950 Besucherinnen in der Rohrbachhalle bekamen ein volles Programm geboten. Verkleidet war die Närrinnenschar unter anderem als Darstellerinnen aus „2 Broke Girls“, als Clownin, Robin Hood oder Engelchen mit blinkenden LED-Flügeln.