1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

FranceMobil besucht Schüler am Leibniz Gymnasium St. Ingbert

Leibniz-Gymnasium St. Ingbert : Das FranceMobil besuchte Schüler am Leibniz-Gymnasium

St. Ingbert (ean) Kurz vor den Winterferien war das FranceMobil zu Gast bei den Schülern der Unterstufe des Leibniz-Gymnasiums. Für je eine, ungewöhnlich aktive, Schulstunde versuchte Thibault Therby vom Institut français Mayence die Schüler von drei sechsten Klassen für Kultur und Sprache seines Heimatlandes Frankreich zu begeistern.

Die anfangs noch etwas reserviert wirkenden Schüler wurden schnell warm mit Therby, nachdem er ihnen neben hochsprachlichen Begrüßungen auch jugendsprachliche Begriffe wie „Wesh“ beibrachte, eine Begrüßungsfloskel, die so viel bedeutet wie „Was geht“. Für offene Münder und Lachen sorgte eine Reihe von Begriffen, die in beiden Sprachen ähnlich klingen, allen voran das australische „kangourou“. Gekonnt ging der 25-Jährige Lektor aus Lille auch auf den natürlichen Bewegungsdrang seines jungen Publikums ein und ließ die Schüler französische Kulturobjekte, wie Eiffelturm oder Mona Lisa, pantomimisch nachstellen. Es folgte ein Ratespiel à la Michael Schanzes „1, 2 oder 3“ (die älteren Semester erinnern sich), bei dem die Kinder erraten mussten, welche bekannten Marken aus Frankreich oder Deutschland stammen, indem sie sich zur richtigen Seite des Klassenraums stellten. Ernst wurde es beim abschließenden Stille-Post-Spiel, für das zwei Teams gebildet wurden: Team Baguette und Team Croissant. Die Gruppe, die am schnellsten einen vom ersten bis zum letzten Spieler korrekt durchgeflüsterten Begriff in Form einer Karte vom Boden aufhob, gewann die Runde. Mit französischer Rapmusik im Hintergrund sorgte das Spiel für die spannendste Stimmung. Zum Abschluss der Stunde gab es von allen einen „Daumen hoch“ als Feedback und die Schüler durften Therby noch ein paar Fragen stellen, der im Gespräch augenzwinkernd sein Geheimnis preisgab, nämlich dass er auch sehr gut Deutsch spricht und alles verstanden hat, was die Schüler während der Stunde in ihrer Muttersprache gesagt haben, selbst die peinlichen Sachen.

Organisiert wurde das Event durch Susanne Schäfer vom Leibniz Gymnasium. Seit seiner Gründung 2002 hat das FranceMobil bundesweit mehr als 1,3 Millionen SchülerInnen an 16 000 allgemeinbildenden und beruflichen Schulen erreicht. Thibault Therby, der für Saarland und Rheinland-Pfalz zuständig ist, unterrichtet seit September 2018 und hat in dieser Zeit schon mehr als 100 Anfragen für seinen FranceMobil-Auftritt erhalten. Gerne werden Kinder in Kitas oder jüngere Schüler besucht, um bei ihnen eine Neigung für Französisch als Fremdsprache zu entwickeln.