1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Folklore und Blasmusik als Schwerpunktthema

Folklore und Blasmusik als Schwerpunktthema

Bliesmengen-Bolchen. Der Bund Saarländischer Musikvereine bietet den instrumentalen Erwachsenen- und Jugendorchestern seiner Mitgliedsvereine in zweijährigem Turnus die Möglichkeit, ihre Leistungsfähigkeit von einer fachlich versierten Jury in sechs verschiedenen Kategorien beurteilen zu lassen sowie Tipps und Anregungen zur Qualitäts- und Leistungssteigerung zu erhalten

Bliesmengen-Bolchen. Der Bund Saarländischer Musikvereine bietet den instrumentalen Erwachsenen- und Jugendorchestern seiner Mitgliedsvereine in zweijährigem Turnus die Möglichkeit, ihre Leistungsfähigkeit von einer fachlich versierten Jury in sechs verschiedenen Kategorien beurteilen zu lassen sowie Tipps und Anregungen zur Qualitäts- und Leistungssteigerung zu erhalten.Der erste Termin der diesjährigen Wertungsspiele findet am Wochenende 10./11.November in der Bliestalhalle in Bliesmengen-Bolchen statt. Am Sonntag werden alle Vereine für ihre Leistung ausgezeichnet.

Dazu wird ein besonderes Schwerpunktthema ausgesucht, um den Vereinen eine bestimmte Region oder Stilrichtung näher zu bringen. Als weiterer Aspekt für die Wahl eines bestimmten Schwerpunktthemas soll den Orchestern und Dirigenten der Anreiz gegeben werden, sich mit diesem Thema auseinander zu setzen und so durch die Erweiterung des eigenen Horizontes die Leistungsfähigkeit noch einmal deutlich zu verbessern. Der Musikbeirat des BSM hat bei seiner Wahl dabei das besondere Augenmerk darauf gerichtet, dass die Pflichtwerke unterschiedlich in Besetzung, Tonsprache und der Art der Schwierigkeiten sind, so dass für jeden Verein ein geeignetes Werk dabei ist. In diesem Jahr ist das Schwerpunktthema "Folklore inspiriert die konzertante Blasmusik". Dass die volkstümliche Musik (gerade auch für die Blasorchester) stark von unserer heimischen Folklore beeinflusst ist, steht außer Frage. Dass folkloristische Elemente die Basis für viele Kompositionen der klassischen Musik bilden, sollte ebenfalls für die musikinteressierte Öffentlichkeit kein Geheimnis sein. Dabei hat nicht nur die Folklore unseres mitteleuropäischen Raumes großen Einfluss ausgeübt, sondern auch die slawische Volksmusik inspiriert seit über zwei Jahrhunderten ganze Komponistengenerationen. In den letzten 100 Jahren hat sich schließlich auch die Folklore Lateinamerikas, Asiens und Afrikas in vielen Musikbereichen etabliert. red

Die Wertungsspieltermine 2012 im Überblick: Musikkreis Saarpfalz, 10./11. November, Bliestalhalle Bliesmengen-Bolchen, Musikkreis Merzig/Wadern, 17. November, Saalbau Losheim, Musikkreis Saarbrücken/Neunkirchen, 18. November, Großer Sendesaal, Saarbrücken, Musikkreis St. Wendel, 24./25. November, Schulzentrum Türkismühle.

Auf einen Blick

Dem Bund Saarländischer Musikvereine (BSM) gehören rund 200 Musikvereine mit über 390 Orchestern in unterschiedlichen Stilrichtungen wie Blas- und Streichorchester, Spielmanns- und Fanfarenzüge, Schüler- und Jugendorchester, Big-Band-Besetzungen, sinfonische Ensembles etc. an. In den Orchestern wirken 60 Prozent Jugendliche mit. Der BSM hat eine eigene Jugendorganisation, die "Jungen Musiker Saar" (www.junge-musiker-saar.de). Insgesamt zählt der BSM rund 40 000 Mitglieder. red