FFC Dudweiler hat das Qualiturnier der DJK St. Ingbert gewonnen

Fußball : FFC Dudweiler gewinnt das Turnier in St. Ingbert

Der FFC Dudweiler hat am Samstag in der Wallerfeldhalle das Qualiturnier der DJK St. Ingbert zum 17. Volksbanken-Frauen-Masters gewonnen. Im Finale setzte sich der FFC deutlich mit 4:1 gegen den SC Falscheid durch.

Beide Mannschaften waren bereits in der Vorrunde aufeinander getroffen, wobei sich Dudweiler mit 2:0 behaupten konnte und letztlich verlustpunktfrei die Gruppe A gewann.

Das Endspiel der beiden Verbandsligisten verlief lange Zeit ziemlich ausgeglichen, ehe der FFC schnell die Entscheidung erzwang. Genau sechs Minuten vor der Schlusssirene hatte Viktoria Kempf im Anschluss an eine schöne Kombination mit einem Schuss aus halblinker Position das 1:0 erzielt. Gerade einmal 30 Sekunden später legte Josephine Roos den zweiten Treffer nach. Endgültig alles klar machte dann Roos mit ihrem Tor zum 3:0. Per Freistoßtreffer gelang Kempf das 4:0, ehe kurz vor Ende Anna Kiefer für Falscheid noch etwas Ergebniskosmetik betrieb.

Dudweilers Trainer Carrera Santo Vinzenzo freute sich über den Turniersieg. „Im Finale haben wir mit drei Toren innerhalb einer Minute alles klar gemacht. Wir haben gut gespielt. Ich denke auch, dass unser Turniersieg insgesamt verdient war. Es war ein schönes Turnier“, meinte der FFC-Coach.Falscheids Hallentrainerin Justine Rubel war trotz der Finalniederlage nicht unzufrieden: „Wir haben heute mit einer durchgewürfelten Mannschaft gespielt, die so noch nie zusammen im Einsatz war. Wir sind schlecht ins Turnier gestartet. Um so überraschender war es dann, dass wir es doch noch ins Finale geschafft hatten. Jetzt wird heute Abend im Rahmen unserer verspäteten Weihnachtsfeier noch die Kameradschaft gepflegt.“ Dritter wurde durch einen 3:1-Erfolg über Gastgeber DJK St. Ingbert der SV Oberwürzbach. „Wir hatten 200 Zuschauer. Alles verlief sehr fair“, meinte Brigitte Maul vom Turnierausschuss.