Feuerwehr St. Ingbert Feuerwehr startet wieder Übungsbetrieb

St. Ingbert · Auch die Jugendwehren der St. Ingberter Löschbezirke nehmen ihre Aktivitäten auf.

 Der Lehrsaal der St. Ingberter Feuerwehr wurde umgerüstet und den Corona-Auflagen angepasst.

Der Lehrsaal der St. Ingberter Feuerwehr wurde umgerüstet und den Corona-Auflagen angepasst.

Foto: Markus Zintel

(red) Die Freiwillige Feuerwehr St. Ingbert nimmt nach der wochenlagen Pause den Übungsbetrieb wieder auf. Aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus wurde die Ausbildung im März eingestellt. Um das Risiko zu minimieren, fuhren die Feuerwehrleute nur noch Einsätze. Infektionen waren glücklicherweise in dieser Zeit nicht zu beklagen. Ab diesem Wochenende startet der Ausbildungsbetrieb wieder in allen Löschbezirken. Die Ausbildungsstruktur musste an die Corona-Regeln angepasst werden. Eigene Konzepte wurden für jeden Löschbezirk erstellt. Für die kommenden Monate arbeiteten die Übungsverantwortlichen einen Sonderdienstplan aus. Die Übungseinheiten finden nur in Kleinstgruppen statt. Wie bei den Einsätzen gelten Abstands- und Hygieneregeln. Der Lehrsaal in St. Ingbert wurde so umgerüstet, dass wieder theoretische Lehreinheiten durchgeführt werden können.

Ab Freitag (5. Juni) begann der Dienstbetrieb der Jugendfeuerwehr unter den Abstands- und Hygieneregeln. Auch für die Jugendfeuerwehr gilt ein Sonderdienstplan. In Rentrisch begannen die Jugendfeuerwehrleute als erster Löschbezirk.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort