1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Feuerwehr St. Ingbert bekämpft Rauch in Wohnung

Feuerwehreinsätze : Plastikflasche schmort auf Herdplatte in Wohnung in St. Ingbert

Die Freiwillige Feuerwehr St. Ingbert musste am Samstagmorgen, 13. März, um 10 Uhr in die Wittemannstraße in St. Ingbert-Mitte ausrücken, wo Zimmerbrand gemeldet worden war. In einer Küche einer Wohnung war es zu einer Rauchentwicklung gekommen, weil auf einer noch heißen Herdplatte Plastikflaschen schmorten, die Rauch erzeugten.

Wie der Sprecher der Feuerwehr berichtete, war den ersten Meldungen unklar, ob sich in dem Mehrparteienhaus durch den Rauch Menschen in Gefahr befinden. Ein größeres Aufgebot an Rettungskräften suchte daher die Einsatzstelle auf. Die Bewohnerin wurde nach draußen gebracht und vom Rettungsdienst untersucht. Die Feuerwehr lüftete die Wohnung. Die evakuierten Personen konnten danach wieder in ihre Wohnungen.

Die Feuerwehr war mit den Löschbezirken St. Ingbert-Mitte, Oberwürzbach und Rentrisch im Einsatz. Weiterhin waren das THW zur Führungsunterstützung, die Polizei und der Rettungsdienst im Einsatz.

Die Wittemannstraße war nach Angaben für die Dauer der Einsatzmaßnahmen für rund 30 Minuten voll gesperrt. Nach Lüftung der Wohnung durch die Feuerwehr konnte diese wieder bewohnt werden. Es entstand laut Polizei weder Sach- noch Personenschaden.

Kurz nach 12 Uhr rückte dann der Löschbezirk Rohrbach zu einem umgestürzten Baum in die Spieser Straße aus. Vor Ort fanden die Feuerwehr einen kleineren Ast, der auf der Straße lag. „Mit Muskelkraft beseitigten die Feuerwehrleute die Gefahrenstelle“, schilderte die Feuerwehr das weitere Vorgehen.