1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Feuerwehr rettet Fastnachtern in Hassel die Heimfahrt

Feuerwehr St. Ingbert : Feuerwehr rettet Fastnachtern die Heimfahrt

Drei Einsätze meldet die St. Ingberter Feuerwehr vom vergangenen Wochenende. Während einer Fastnachtsveranstaltung in Hassel wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 16. Februar, an einem Reisebus einer Karnevalsgesellschaft eine Seitenscheibe eingeworfen (wir berichteten kurz).

Aufgrund der Gefährdung durch herabfallende Glasstücke untersagte die Polizei die Weiterfahrt. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Hassel dämmten die Gefährdung ein, damit die Gruppe die Heimreise antreten konnte. Zwei Feuerwehrmänner entfernten die zerstörte Außenscheibe. Im Anschluss fuhr der Bus in Schrittgeschwindigkeit zum Feuerwehr-Gerätehaus in Hassel. Mit Klebeband sicherten die Feuerwehrleute die Innenscheibe. Danach durften die Reisenden ihre Rückfahrt antreten.

Am Sonntagabend, 16. Februar, kurz nach 19 Uhr rückte der Löschbezirk Oberwürzbach zu einem piependen Rauchmelder in die Hauptstraße an. Woher das Piepen kam, stellten die Einsatzkräfte erst nach einer aufwändigen Suche fest. In einem Wohnmobil in der Friedhofstraße, das zur Überwinterung abgestellt war, hatte der Rauchmelder ausgelöst. Feuer und Rauch stellten die Kräfte nicht fest. Nachdem die Batterie entfernt war, rückten die Feuerwehrfrauen und Männer nach einer halben Stunde wieder ein.

In St. Ingbert-Mitte löste am Montagmittag, 17. Februar, um 12.47 Uhr die automatische Brandmeldeanlage in einem Industriebetrieb in der Saarbrücker Straße aus. Nach der Erkundung durch die Einsatzkräfte konnte Entwarnung gegeben werden. Die Anlage war durch ein Heizgerät ausgelöst worden.