Ferien auf dem Rücken der Pferde

Ensheim · Vor allem für Pferdefans dürfte das Ferienprogramm das Vereins Hunkapi in Ensheim ein unvergessliches Erlebnis werden. Selten kommt man den Tieren so nahe, muss sich aber auch um deren Pflege kümmern.

 Auf der Hunkapi-Ranch können die Kinder den Umgang mit Tieren lernen. Dazu zählt natürlich auch Spaß und Spiel. Foto: Hunkapi

Auf der Hunkapi-Ranch können die Kinder den Umgang mit Tieren lernen. Dazu zählt natürlich auch Spaß und Spiel. Foto: Hunkapi

Foto: Hunkapi

In der zweiten Osterferienwoche bietet der Verein Hunkapi - Verein zur Förderung der Mensch-Tier-Beziehung auf seiner Tier-Ranch in Ensheim wieder ein ganztägiges Ferienprogramm an. Das fünftägige Programm findet vom 21. bis 25. April jeweils von 9.30 bis 17.30 Uhr statt und richtet sich an Kinder im Alter von acht bis 14 Jahren. In dieser Ferienwoche haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, das Leben auf einer Pferde-Ranch hautnah mitzuerleben und aktiv mitzugestalten.

Wer ein Tierfreund ist und Pferde oder andere Tiere zum Reiten oder Spielen nutzen will, muss sich auch um ihr Wohl kümmern. Daher gehört die tägliche Versorgung der ´Ranch-Tiere fest zum Programm: Sie wollen gefüttert, geputzt und beschäftigt werden. Die Gehege, Stallungen und Koppeln müssen gesäubert und neu hergerichtet werden. Und manchmal braucht der Chef-Rancher auch Hilfe zum Beispiel beim Ausbessern der Zäune oder Abschleppen der Wiesen mit dem Traktor. Dabei erfährt man viel Neues über die verschiedenen Haus- und Nutztierarten, die Pferde, Ponys, Esel, Ziegen, Schweine, Rinder, Hunde und Katzen und hat viel Kontakt zu ihnen.

Zwei Stunden Unterricht im natürlichen Rai-Reiten oder Ausreiten sind ebenfalls fester Bestandteil des Tagesprogramms. Beim Rai-Reiten handelt es sich um eine pferdeschonende, nicht-mechanische Reitweise, bei der der Reiter lernt, sich mit dem Pferd zu verständigen und es zum Mitmachen zu motivieren, ohne dabei Gebisse, Gerte oder Sporen zu benutzen. Zwischendurch bleibt noch genügend Zeit für naturerlebnisintensive Spiele, zum Basteln mit Naturmaterialien, zum Heuballenhüpfen oder um das Gelände zu erkunden.

Am letzten Tag bildet eine Pferde-Esel-Trekkingtour mit Picknick den Höhepunkt dieser erlebnisreichen Ferienwoche. Das Programm ist integrativ angelegt und heißt auch Kinder mit besonderen Bedürfnissen willkommen. Maximal 14 Kinder/Jugendliche können teilnehmen; Reit-Erfahrung ist nicht erforderlich. Die Betreuung erfolgt durch erfahrenes qualifiziertes Personal.

Anmeldung unter Tel. (0160) 3 68 62 27 oder per E-Mail: r.lindor@web.de