1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Familien-Partei: Generationenpark statt Festplatz

Familien-Partei: Generationenpark statt Festplatz

Die Menschen in Rohrbach sollen altersgerechte Angebote vorfinden, fordert Petra Baltes, die Fraktionsvorsitzende der Familien-Partei im Ortsrat. Ein "seniorenpolitisches Leitbild" soll her.

Rohrbach. Die Fraktion der Familien-Partei Deutschlands im Ortsrat Rohrbach engagiert sich für ein für alle Generationen attraktives Rohrbach. "Alt und Jung sollen sich in Rohrbach wohl fühlen und altersgerechte Angebote vorfinden", erklärt Petra Baltes, Fraktionsvorsitzende im Ortsrat. Sie strebe ein seniorenpolitisches Leitbild für Rohrbach an, in dem unter anderem die Umgestaltung des Festplatzes in einen Generationenpark, ausreichend Behindertenparkplätze und Spazierwege mit reichlichem Angebot an Ruhebänken berücksichtigt werden. Dabei wolle die Familien-Partei ein besonderes Augenmerk auch auf behinderte Mitbürgerinnen und Mitbürger legen. Eine Delegation der Ortsgruppe Rohrbach der Familien-Partei (Petra Baltes, Heike Becker, Katja Platte und Martin Wirtz) hat sich mit den Behindertenbeauftragten der Stadt St. Ingbert getroffen. "Edwin Schetting und Karl-Heinz Dewald haben uns fachkundig beraten, wo Rohrbach behindertengerecht gut aufgestellt ist und in welchen Bereichen Verbesserungen notwendig sind", berichtet Ortsratsmitglied Katja Platte.Ortsvorsteher Martin Wirtz begrüßt, dass sich die beiden Behindertenbeauftragten als Bindeglied zwischen den städtischen Gremien, der Stadtverwaltung und den behinderten Mitbürgern in St. Ingbert verstehen. Darüber hinaus berieten sie alle Hilfe suchenden Behinderten. Die Ortsratsfraktion der Familien-Partei setzt sich dafür ein, dass dieses Beratungsangebot auch in Rohrbach stärker bekannt wird. red