Familien-Partei fordert St. Ingbert zur Refill-Kommune werden zu lassen

Familien-Partei : Stadt soll Refill-Kommune werden

(red) Roland Körner, Fraktionsvorsitzender der Familien-Partei, fordert eine Forcierung der bisherigen Nachhaltigkeitsstrategie in St. Ingbert. Bereits im vergangenen Herbst habe man deswegen beantragt, dass die Mittelstadt Teil der Deutschland weiten „Refill“-Bewegegung werden soll.

Die Idee dahinter: Bei allen teilnehmenden kommunalen Einrichtungen, Geschäften oder Arztpraxen können Bürger, die ein eigenes Trinkgefäß mitbringen, kostenloses Trinkwasser erhalten. Auf diese Weise soll Plastikmüll vermieden werden. „Im aktuellen Sitzungsturnus des jungen Jahres 2020 wollen wir wissen, was aus der Idee geworden ist“, erklärt Körner in einer entsprechenden Mitteilung. Zudem habe man die Stadtverwaltung gebeten, die Installation von direkt an die Wasserversorgung angeschlossene Wasserspender in öffentlichen Einrichtungen, wie die Bücherei, zu prüfen.