Faires Frühstück für Kita-Kinder

Der Saarpfalz-Kreis engagiert sich für den fairen Handel und möchte sich im Rahmen der Kampagne „Fairtrade Town/Stadt“ um den Titel bewerben. Seit dem Start im Jahr 2000 in Großbritannien gibt es weltweit 600 Fairtrade-Städte, davon 150 in Deutschland.

Die Landeshauptstadt Saarbrücken wurde 2009 erste deutsche "Fairtrade-Town". Die Kreisstadt Homburg wird an diesem Sonntag ausgezeichnet, auch die Mittelstadt St. Ingbert wird sich bewerben. Ein Bewertungskriterium sind Bildungsaktivitäten zu fairem Handel. In Anlehnung an das Netzwerk Faire Metropole Ruhr hat der Saarpfalz-Kreis das Projekt "Faire Kita im Saarpfalz-Kreis" gestartet. Eine Kita erfüllt dabei fünf Kriterien wie die Bildung eines fairen Teams aus Kita-Mitarbeitern und Elternvertretung, der Verwendung fairer Produkte und der Arbeit mit Vorschulkindern zum Thema "Fairer Handel". Die Kita St. Franziskus in St. Ingbert ist eine von insgesamt vier Kitas, die diese Kriterien erfüllen. Kita-Kinder und auch die Kita-Mitarbeiter werden am kommenden Mittwoch, 28. Mai, mit einem fairen Frühstück belohnt.