1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Fahrt der KEB Saarpfalz zur Zisterzienserinnenkloster

Tagesfahrt : Zum Kloster St. Thomas Becket an der Kyll

Die Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz lädt zu einer kulturhistorischen Tagesfahrt rund um Trier ein.

Die Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz (KEB) lädt für Samstag, 4. Mai, zur Tagesfahrt unter dem Motto „Das Zisterzienserinnenkloster St. Thomas Becket an der Kyll sowie Pfalzel, Wasserliesch, Malberg, Kyllburg“ mit Kunsthistoriker Bernhard Wehlen ein. Wasserliesch liegt bei Konz; hier erbaute 1910 der bedeutende Architekt Peter Marx aus Trier eine bereits moderne Züge aufzeigende Kirche St. Aper. Der in Deutschland ungewohnte Patron war Bischof in Toul in der Zeit um 500. Bei der kostbaren Innenausstattung gehen verschiedene Stile eine gelungene Synthese ein. Noch weiter zurück, nämlich in römische Zeit, reichen die Ursprünge der ehemaligen Stiftskirche in Pfalzel (bei Trier). Nach einer wechselvollen Geschichte und einer Erweiterung dient sie heute als Pfarrkirche. Dagegen datiert das prachtvolle Schloss von Malberg aus der Zeit des Hochbarock. Die Anlage ist eine barocke Adaption der italienischen Villa Valmarana des bedeutenden Renaissance-Architekten Andrea Palladio.
Eine Burg des Trierer Erzbischofs war der Ursprung von Stift Kyllburg.
Seine überraschend weiträumige gotische Saalkirche gibt den Kunsthistorikern bis heute Rätsel auf; möglicherweise war sie als drei­schiffige Halle geplant. Besonders bemerkenswert sind die prachtvollen Chorfenster, einzigartige Werke der flandrisch-kölnischen Frührenaissance. Die Anlage ist eine der wenigen vollständig erhaltenen Stiftsanlagen aus dem 13./14. Jahrhundert. 1222 wurde die einschiffige
Zisterzienserinnenkirche von St. Thomas an der Kyll geweiht. Sie trägt den Namen des heiligen Thomas Becket, Erzbischof von Canterbury und Lordkanzler von England. Schon kurz nach seiner Ermordung in der Kathedrale von Canterbury im Jahr 1170 wurde er heiliggesprochen. Erzbischof Arnold I. von Trier weihte in St. Thomas eine Kapelle zu seinen Ehren, die sich rasch zu einem bedeutenden Wallfahrtsort entwickelte. Das 1185 gegründete adelige Frauenkloster ist das älteste Zisterzienserinnenkloster in Deutschland. Bei dem großen Klosterbrand 1742 blieb nur die Klosterkirche erhalten; die Gebäude wurden 1744 im Barockstil wieder aufgebaut und dienen heute als Exerzitien- und Gästehaus des Bistums Trier.
Wie bei allen unseren Fahrten wird beim gemeinsamen Mittagessen Gelegenheit zum Meinungsaustausch sein. Die Kosten für die Tagesfahrt betragen inklusive Fahrt, Eintritte, Führungen, Mittagessen: 92 Euro/Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen: 46 Euro.

Anmeldung werden bis spätestens Dienstag, 16. April, erbeten bei der KEB unter der Telefonnummer (0 68 94) 9 63 05 16 oder oer E-Mail: ebsaarpfalz@aol.com.