1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Faasenacht - Veranstaltungsüberblick für Fastnacht in St. Ingbert

Kostenpflichtiger Inhalt: Fastnacht in St. Ingbert : Jetzt gehen die Narren auf die Straßen

Am Fetten Donnerstag werden zunächst die ersten Rathäuser gestürmt und die Ortsvorsteher entmachtet. Dann gibt es von Freitag bis zum Rosenmontag Umzüge in vier St. Ingberter Stadtteilen.

Ab Donnerstag (20.) übernehmen die Fastnachter das Zepter in St. Ingbert. In St. Ingbert-Mitte beginnt die Straßenfastnacht erst am kommenden Samstag, 22. Februar, mit dem Rathaussturm. Im Gegensatz zu den Vorjahren findet er erstmals vormittags um 11 Uhr 11 statt (wir berichteten). Der traditionelle Fastnachtsumzug findet einen Tag später, am Sonntag, 23. Februar, statt. Die Aufstellung der Teilnehmer (Fahrzeuge und Fußgruppen) erfolgt ab 13 Uhr in der Kaiserstraße zwischen Neugasse und Spieser Landstraße.Um 14 Uhr setzt sich der Gaudiwurm dann in Bewegung. Von der Kaiserstraße, Höhe Innovationspark, aus schlängelt sich der Gaudiwurm durch die Fußgängerzone bis zu Wendlings Eck. Von dort aus erfolgt die Auflösung des Zuges in Richtung Saarbrücker- und Schlachthofstraße. Bei gutem Wetter werden ca. 25.000 Besucher erwartet. An der Umzugsstrecke sorgen DJs für Unterhaltung und nach Umzugsende ca. 16 Uhr geht es in der Innenstadt närrisch weiter. Mit Verkehrsbehinderungen muss gerechnet werden. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Innenstadt weiträumig zu umfahren.

Foto: SZ-Grafik

In Rohrbach gibt es am morgigen Fetten Donnerstag, 20. Februar, den traditionellen Umzug der „Geierfrauen“. Aufstellung ist ab 10:30 Uhr am Jugendheim. Anschließend folgt der Abmarsch Richtung Wiesentalschule, wo es zum Schlagabtausch zwischen Ortsvorsteher Roland Weber mit den närrischen Damen kommen wird. Der Abschluss findet auf dem Parkplatz und im Foyer der Rohrbachhalle statt.

In Hassel kommt es am Fetten Donnerstag, 20. Februar um 10:11 Uhr zum Sturm auf das ehemalige Rathaus (Ortsverwaltungsstelle). Parkplätze vor Ort sind deshalb gesperrt von 8 bis 13 Uhr. Während der Veranstaltung ist mit Verkehrbehinderungen zu rechnen.

Am Freitagabend, 21. Februar, findet dann in Hassel zum zweiten mal der Nachtumzug (HaNaZu) statt. Start ist um 18:44 Uhr an der Evangelischen Kirche. Vorher gibt es ab 18 Uhr närrisches Treiben auf dem Marktplatz mit den „Frohsinn-Krätzjer“. Die Stationen des Umzugs sind: Evangelische Kirche, Eisenbahnstraße, Marktplatz, Rohrbacher Straße, Karl-Adam Straße, Blumenstraße, Schorrenbergstraße, Marktplatz, und ein weiteres Mal Eisenbahnstraße. Wieder angekommen an der Evangelischen Kirche wird es nach Umzugsende nochmals etwa eine Stunde närrisches Treiben geben mit den „Frohsinn-Krätzjer“. Für Essen und Trinken ist gesorgt. Bisher haben sich 31 Gruppen und über 700 Teilnehmer angemeldet. Die Durchfahrt L 241 zwischen Rittershofstraße und Karl-Adem-Straße ist für die Dauer des Umzuges voll gesperrt. Eine Umleitungsstrecke aus St. Ingbert und Niederwürzbach kommend über die Rheinstraße nach Rohrbach und entgegengesetzt wird eingerichtet und ausgeschildert. Nach der Reinigung der Umzugsstrecke werden die Sperrungen wieder aufgehoben.

Foto: SZ-Grafik

In Oberwürzbach findet die Rathaus-Erstürmung am Samstag, 22. Februar um 11.11 Uhr statt. Treffen ist vor dem ehemaligen Bürgermeisteramt. Danach kommt es zum Schlorum in der Unterkirche. Während dieser Veranstaltung ist die Hauptstraße nach der Einmündung in die Steckentalstraße aus Richtung St. Ingbert und ca. 50 Meter vor der Ortsverwaltungsstelle aus Richtung Rittersmühle voll gesperrt. Der Durchgangsverkehr wird über die Friedhofstraße aus beiden Fahrtrichtungen umgeleitet.

Foto: SZ-Grafik

Der Fastnachtsumzug findet am Rosenmontag, 24. Februar um 15.11 Uhr statt. Die Aufstellung der Teilnehmer (Fahrzeuge und Fußgruppen) erfolgt ab 13 Uhr in der Talstraße (Felsenbrunnen). Abmarsch ist gegen 15:11 Uhr. Für diesen Zeitraum ist die Talstraße für den Durchgangsverkehr voll gesperrt. während des Umzuges durch die Hauptstraße und Friedhofstraße sind diese ebenfalls voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert und wird durch die Polizei geregelt. Mit Verkehrsbehinderungen muss gerechnet werden. Anschließend kommt es noch zu närrischem Treiben in der Oberwürzbachhalle und der Unterkirche.

Foto: SZ-Grafik
Der Hasseler Nachtumzug (hier Mitglieder des Kuckucksclubs) bietet Gelegenheit zu besonderen optischen Effekten. Foto: Cornelia Jung

In Rentrisch wird am Fetten Donnerstag um 17 Uhr im Sportheim der Ortsvorsteher „verhaftet“. Am Rosenmontag, 24. Februar, findet im Stadtteil der Fastnachtsumzug statt. Der Zug beginnt um 14:11 Uhr. Die Aufstellung der Fahrzeuge und Fußgruppen erfolgt ab 13 Uhr im Rentrischer Weg. Die Stationen des Umzuges sind: Rentrischer Weg, Neuweilerweg, Am Spellenstein, Untere Kaiserstraße Richtung Scheidt, Heinestraße, Zur Rentrischer Kirche, Am Friedhof, Waldstraße und schließlich Sebastian-Kurtz-Straße. Hier löst sich der Zug auf.