Saarpfalz-Kreis : Fachtagung beschäftigt sich mit auffälligem Essverhalten

Saarpfalz-Kreis organisiert saarländische Fachtagung über das Verhalten im Alltag mit.

Familie, Eltern und pädagogische Fachkräfte reagieren häufig hilflos auf verändertes Essverhalten oder (erste) Anzeichen einer Essstörung. Die zweite Saarländische Fachtagung „Leben.Gleich.Gewicht Auffälliges Essverhalten – Essen als (Problem)-Lösungsversuch“ in Losheim am Mittwoch, 20. März, möchte Antworten und Lösungsideen für die aufkommenden Fragen nach den Unterschieden zwischen einem normalen Essverhalten und einem auffälligen Essverhaltens herausstellen.

Der Fachtag beleuchtet aber auch, was getan werden kann, damit Kinder und Jugendliche besser lernen mit ihren Gefühlen umzugehen, ein positives Körpergefühl entwickeln und sich kritisch mit Medien und dem darin vermittelten Schönheitsideal auseinandersetzen.

Weitere Themen betreffen Beratungs- sowie Therapiemöglichkeiten. Fachleute, Angehörige und Betroffene kommen miteinander ins Gespräch, um die Entwicklung eines Netzwerkes voranzubringen.

„Lösungen zur Bewältigung solch weitreichender Probleme finden sich oft im gemeinsamen Austausch. So schafft der vom Saarpfalz-Kreis mitorganisierte Fachtag ein Forum für die Entstehung und Weiterentwicklung eines Netzwerkes, welches den Betroffenen zeigt, nicht alleine zu sein und wie sie schneller Informationen über Hilfsangebote erhalten“, so Landrat Theophil Gallo.

Die Fachtagung ist eine Kooperationsveranstaltung der Koordinatorinnen und Koordinatoren der Arbeitskreise der „Gemeindenahen Suchtprävention im Saarland“.

Die Fachtagung findet am Mittwoch, 20. März, von 8.30 bis 17.15 Uhr im Saalbau in Losheim statt. Nähere Informationen erteilt Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin B.A. (FH) Anja Herrmann, Gesundheitsamt des Saarpfalz-Kreises, unter der Telefonnummer (06841) 104 72 42, E-Mail sozialer-dienst@saarpfalz-kreis.de.

Die Anmeldung zur Fachtagung ist ausschließlich über folgenden Link möglich: www.eveeno.com/Fachtagung-Leben-Gleich-Gewicht. Die Teilnahme kostet 20 Euro pro Person.

www.saarpfalz-kreis.de