1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Kinowerkstatt: Erste Hauptrolle für ein Wohnmobil

Kinowerkstatt : Erste Hauptrolle für ein Wohnmobil

Die Kinowerkstatt in St. Ingbert zeigt das wunderbare Road-Movie „303“ von Regisseur Hans Weingartner.

Weiter läuft in der Kinowerkstatt, und zwar bereits am Donnerstag, 2. August, um 18 Uhr, am Freitag, 3. August, um 18 Uhr, sowie Samstag und Sonntag, jeweils um 18 Uhr der Film „Iuventa – Wenn Abiturienten Flüchtlinge vor dem Ertrinken retten“. Zur Erinnerung: Im Jahr 2016 wollten junge Leute aus Berlin nicht weiter mit ansehen, wie Menschen im Mittelmeer ertrinken, die von kriminellen Schleppern auf nicht seetüchtige Gummiboote gelockt wurden. In Berlin hatten sie Leute getroffen, die genau über diesen Weg nach Europa gekommen waren. Sie gründeten zusammen einen Verein. Der Plan des Vereins und des engagierten Kernteams ging auf: Spendengelder (crowdfunding) ermöglichten den Kauf eines Schiffes. Im Sommer war die „Iuventa“ für die Missionen im Mittelmeer startklar und nahm Menschen an Bord, die sonst ertrunken wären.

Der Dokumentarfilm von Michele Cinque begleitete die „Iuventa“ bei ihrer ersten Fahrt hautnah die tägliche Arbeit auf hoher See der privaten Rettungsinitiative und die politischen Hindernisse durch die italienische Behörden: Authentische Informationen aus erster Hand in Bild und Ton, wie man sie so noch nicht gesehen hat.

Der Film „303“ von Regisseur Hans Weingartner mit Mala Emde, Anton Spieker und Martin Neuhaus ist ein wunderbares Road-Movie. Passend zur Urlaubszeit läuft jetzt in der Kinowerkstatt, am Donnerstag, 2. August, um 20 Uhr, am Freitag, 3. August, um 20 Uhr, am Samstag, 4. August, um 20 Uhr und am Sonntag, 5. August, um 20 Uhr.

Ein altes Wohnmobil vom titelgebenden Typ 303 spielt die Hauptrolle in diesem Lovestory-Road-Movie. Mit dem alten Daimler will die junge Studentin Jule nach Portugal zu ihrem Freund fahren. Unterwegs nimmt sie den Tramper Jan auf. Die beiden philosophieren, streiten, flirten während der gesamten Reise.

2500 Kilometer quer durch Europa: Ein Wohnmobil, eine junge Frau, ein junger Mann, viel Zeit für das Wachsen von Liebe. 14 Jahre nach Cannes („Die fetten Jahre sind vorbei“) ist dem regisseur Hans Weingartner damit wieder ein Coup mit echten Kultfilm-Qualitäten gelungen.

www.kinowerkstatt.de