Fußball-Verbandsliga Nord-Ost: Erfolgsbilanz: Drei Siege, neun Punkte

Fußball-Verbandsliga Nord-Ost : Erfolgsbilanz: Drei Siege, neun Punkte

Die drei Kreis-Mannschaften haben am Wochenende in der Fußball-Verbandsliga ihre Spiele gewonnen und sind weiter vorne dabei.

Hinter den drei Fußball-Verbandsligisten aus dem Kreis liegt ein richtiges Traum-Wochenende. Sämtliche drei Mannschaften kamen zu wichtigen Siegen. Der SV Bliesmengen-Bolchen hatte bereits am Samstag zu Hause den VfB Theley mit 4:0 bezwungen. Am Sonntag zogen dann auch die beiden anderen Mannschaften nach. Der SV Rohrbach setzte sich mit 3:0 bei der vor der Saison als hoher Meisterschaftsfavorit gehandelten SG Thalexweiler-Aschbach durch. Und die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim bezwang beim 2:1 zu Hause mit dem SV Merchweiler ebenfalls einen von der Konkurrenz sehr stark eingeschätzten Gegner.

Der SV Bliesmengen-Bolchen legte bereits in der Anfangsphase der Partie die Grundlage zum souveränen Heimsieg gegen Theley. Schon in der zweiten Minute hatte Jeremy Buch von der Grundlinie aus Peter Luck zum 1:0 bedient. Dann durfte sich Buch auch selbst in die Torschützenliste eintragen (10.), ehe wiederum Luck mit einem 25-Meter-Distanzschuss das 3:0 nachlegte (13.). Und als dann Buch bereits nach 28 Minuten auf Vorarbeit von Oliver Schramm den vierten Treffer markierte, war das Spiel vorzeitig entschieden. Der SV Bliesmengen-Bolchen nimmt nun mit 16 Zählern Rang vier ein und hat den Anschluss zur Tabellenspitze wieder hergestellt. „Gegen Theley hat alles richtig funktioniert, so dass wir natürlich hochzufrieden waren. Wir haben den Gegner zu Beginn regelrecht überrollt“, meinte Stefan Ruppert vom Spielausschuss und ergänzte: „Jetzt müssen wir am Sonntag beim FC Palatia Limbach antreten. In der letzten Saison gab es gegen diesen Gegner zwei Unentschieden. Es ist eine taktisch sehr gute Mannschaft und nicht gerade unser Lieblingsgegner.“

Der SV Rohrbach ist als Tabellenzweiter hartnäckigster Verfolger von Spitzenreiter SG Marpingen-Urexweiler. Den überraschend deutlichen 3:0-Erfolg bei der SG Thalexweiler-Aschbach schossen Lars Borgard (18.) sowie Marvin Kempf (76., 90.) heraus. Kempf führt nun mit acht Treffern sogar die Torschützenliste der Liga an, während der bislang sechs Mal erfolgreiche Norman Schmitt in Urlaub weilt. Die Rohrbacher kommen nicht mehr aus dem Feiern heraus. So treffen sie in der zweiten Hauptrunde im Saarlandpokal zu Hause auf den Regionalligisten SV Elversberg. Eigentlich soll dieses „Hammer-Spiel“ unter der Woche stattfinden. Allerdings verfügt der Rohrbacher Rasenplatz über kein Flutlicht. Somit gibt es drei Optionen: Auf den Hartplatz oder zu einem Nachbarverein ausweichen, oder das Spiel auf ein Wochenende verlegen.

Auch die Spieler der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim durften nach dem wichtigen 2:1-Heimsieg gegen den SV Merchweiler jubeln. Jan Stoll hatte die Gäste zunächst in Führung gebracht (30.), ehe Gökhan Cicekci (68.) sowie Spielertrainer Sascha Meyer (85.) für die SG den Spieß umdrehten. Die Meyer-Elf ist nun mit 16 Punkten Tabellensechster. Damit dürfen weiterhin sämtliche Kreis-Mannschaften vom Aufstieg in die Saarlandliga träumen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung