Erfolgreicher Jahresauftakt der Schwimmfreunde St. Ingbert (SFI)

Schwimmen : SFI erfolgreich bei den Mehrkampfmeisterschaften

Bestens vorbereitet zeigten sich die Nachwuchsschwimmer der SFI St. Ingbert zum Jahresauftakt bei den saarländischen Mehrkampfmeisterschaften im Schwimmbecken des Olympiastützpunkts der Herrmann-Neuberger Sportschule in Saarbrücken.

Hier waren in einzelnen Wettkämpfen über insgesamt drei Tage verschiedene Schwimmdisziplinen im sogenannten Großen und Kleinen Mehrkampf gefordert. Für die jüngeren Schwimmer ab Jahrgang 2009 bedeutete dies in den Lagen 100 Meter Rücken, Delphin, Freistil und Brust sowie über 200 Meter Lagen und 400 Meter Freistil zu überzeugen. Schwimmerinnen und Schwimmer ab Jahrgang 2007 mussten auf den Strecken 200 Meter Rücken, Delphin, Freistil und Brust sowie 400 Meter Lagen und 800 Meter oder 1500 Meter Freistil ihr Können unter Beweis stellen und damit den großen Mehrkampf bezwingen.

Die insgesamt 25 Schwimmer der SFI St. Ingbert im Alter von neun bis 21 Jahren zeigten dabei gute Leistungen. Diese äußerten sich nicht nur in den Einzelplatzierungen gegen die Konkurrenz, sondern auch in Top-Ergebnissen bei den Bestenlisten des Deutschen Schwimmverbandes, die jahrgangsweise und aktuell dokumentiert werden. Einen Platz auf den Siegerpodest erschwammen Pauline Quetting (Platz zwei) und Lena Rossi (Platz eins) im Jahrgang 2009 sowie Katharina Franz (Platz zwei) und Lena Schirmer (Platz eins) im starken Jahrgang 2008. Auch Caroline Rivrain-Moffat erreichte einen erfreulichen dritten Platz bei den Mädchen im Jahrgang 2006. Lilli Richter freute sich über einen hart erkämpften dritten Platz in der Jugend B Wertung (Jahrgang 2005 und 2004). Neue persönliche Bestzeiten gab es zudem für Lina Estella Pfeifer, Leonie Becker, Victoria Reiswich und Paula Kaiser (alle 2008).

Bei den Jungs siegte Maurice Hoffmann im Jahrgang 2009. Leto Sauer und Josua Wack, die im Jahrgang 2008 zum ersten Mal am kleinen Mehrkampf teilnahmen, konnten erfolgreich neue Bestzeiten erzielen. Tim Becker freute sich über einen dritten Platz knapp vor seinem Bruder Lars Becker (beide Jahrgang 2006). Anselm de Jonge erschwamm sich eine Bronze-Medaille in der Jugend A-Wertung (2002/03) vor seinem Bruder Frederik de Jonge.

Im großen Mehrkampf glänzte vor allem Eva Luise Sändig im Jahrgang 2007 bei den Mädchen. Sie siegte vor ihrer Vereinskollegin Alina Wagner (Platz zwei). Auch Alina Reiswich zeigte mit ihrem zweiten Platz eine hervorragende Schwimmleistung im Jahrgang 2006. Im gleichen Jahrgang konnte auch Enya Treitz erfolgreiche Einzelleistungen erzielen. Valentina Schön (Jugend A Wertung) freute sich mit Silber über einen erfolgreichen Wettkampf.

Bei den Jungs konnte Raphael Tangel (2006) mit einem zweiten Platz das Siegerpodest erklimmen. Max Baumann (2005) bestritt einen sehr guten Wettkampf gegen eine starke Konkurrenz. Am Ende sorgte Trainer und Schwimmer Jurek Frey für einen spannenden Wettkampf und sicherte sich am Ende einen verdienten zweiten Platz in der Gesamtwertung des großen Mehrkampfes. Nach drei anstrengenden Wettkampftagen zeigten sich die Trainer Martina Weber und Jurek Frey sehr zufrieden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung