Erbacher Ringer sind Meister der Oberliga

Erbacher Ringer sind Meister der Oberliga

Der Jubel war groß bei den Ringern der KSG Erbach am Samstag in der Sporthalle der Waldschule in Völklingen. Mit 35:5 hatte die KSG den KSV Fürstenhausen in ihrem letzen Saisonkampf klar besiegt.

Gewertet wurde sogar ein 40:0-Erfolg, weil Fürstenhausen nur sieben Ringer in der entsprechenden Gewichtsvorgabe auf die Matte brachte. Mit diesem Sieg überholte die KSG in der Tabelle die KG Hüttigweiler/Schiffweiler und durfte sich damit nicht nur über die Meisterschaft in der Oberliga Südwest mit 20:4 Punkten freuen, sondern auch über den Aufstieg in die Regionalliga Südwest.

,,Unser Ziel war die Meisterschaft, und diese haben wir auch eindrucksvoll erreicht", erklärt Trainer und Ringer Maik Stricker. Die KSG Erbach freue sich auf die neue Herausforderung in der Regionalliga Südwest. ,,Ich denke, dass wir uns auch hier gut behaupten werden", sagt Stricker, der ergänzt, dass der Meister-Kader erhalten bleibt: ,,Wir wollen uns in der einen oder anderen Klasse wie bis 55 und bis 120 Kilogramm noch verstärken." Der Vorsitzende Harald Widmann ergänzt: ,,Mal sehen, was wir hier machen können. Aber ich denke, dass wir auch ohne Verstärkungen konkurrenzfähig sind."

Mehr von Saarbrücker Zeitung