Feuerwehr : Kleinere Einsätze für die Feuerwehr

St. Ingberter Löschbezirke übernehmen 24 Stunden Brandwache in Homburg.

Einiges zu tun hat die St. Ingberter Feuerwehr in diesen Tagen. Am Mittwoch, rückte die Feuerwehr Rohrbach um 18:14 Uhr zu brennendem Unrat an den Tennisplatz „Kahler Allee“ in Rohrbach aus. Vor Ort brannte unbeaufsichtigt Tannengrünschnitt. Mit einem Strahlrohr wurde das Feuer abgelöscht. Die Polizei übernahm die Einsatzstelle.

Ein geplatzter Motor sorgte für einen längeren Feuerwehreinsatz am Donnerstagabend. Die Feuerwehr St. Ingbert-Mitte rückte um 19:25 Uhr auf die Landstraße 112 zwischen Elversberg und St. Ingbert aus. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der PKW nicht mehr an der Einsatzstelle. Mit Bindemittel streuten die Feuerwehrleute die Öllache ab. Da sich eine Ölspur die Elversberger Straße bis in die Josefstaler Straße zog, musste auch hier die Feuerwehr tätig werden. Nach rund zwei Stunden war der Einsatz für die 14 Feuerwehrleute beendet.

In der Elversberger und Josefstaler Straße in St. Ingbert-Mitte musste die Feuerwehr eine Ölspur abgestreuen. Foto: Jonas Jung

Am Freitagmorgen ab 6 Uhr stellte die Feuerwehr St. Ingbert eine Brandwache in der Mainzer Straße bei einem andauernden Hallenbrand in Homburg. Die folgenden 24 Stunden lösten sich die Löschbezirke Hassel, Oberwürzbach und Rentrisch im 8 Std. Modus ab. Feuerwehrleute aus St. Ingbert unterstützten derzeit auch mit der Führungsunterstützungsgruppe im Schichtbetrieb die Einsatzleitung.

Mehr von Saarbrücker Zeitung