1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Einladung zur Barbarafeier der Bergkapelle St. Ingbert

Barbarafeier am 4. Dezember : Die Bergkapelle St. Ingbert ehrt ihre Schutzpatronin mit Messe

Am Freitag, 4. Dezember, jährt sich das Gründungsdatum des traditionsreichen St. Ingberter Klangkörpers zum 181. Mal. In der Chronik steht über den Barbaratag des Jahres 1839 geschrieben: „Johann Nikolaus Sonntag blieb es vorbehalten, als erster Kapellmeister unter der neuen Fahne, die im November 1839 der St. Ingberter Knappschaft im Auftrag des bayerischen Königshauses übergeben wurde, zu marschieren.

Voller Stolz führten die Knappen von St. Ingbert, unter den Klängen ihrer Bergkapelle, am Barbarafest, dem 4. Dezember 1839, ihre Fahne zur Engelbertskirche, wo Pfarrer Duy ihr die kirchliche Weihe gab. Es war ein großer Tag für die Bergleute und deren Musikkapelle. Die Gesichter der Männer strahlten und die metallenen Knöpfe an schwarzer Bergmannstracht glänzten fast ebenso hell wie der vergoldete Knauf am Säbel der königlich-bayerischen Grubensteiger, die in maßgeschneiderter Uniform ihren Bergleuten voranschritten.“

Auch in diesem besonderen Jahr möchte die Bergkapelle St. Ingbert an der Tradition, ihre Schutzpatronin zu ehren, festhalten und lädt die Bevölkerung am Freitag, 4. Dezember, zur Barbarafeier in die Josefskirche ein. Die heilige Messe beginnt um18.30 Uhr und wird musikalisch von einem Oktett der Bergkapelle unter Leitung von Matthias Weißenauer sowie Christian von Blohn an der Orgel umrahmt. Die große Kirchenparade durch die Innenstadt sowie das anschließende gemütliche Beisammensein mit Unterhaltungsmusik in der Zentrale der Freiwilligen Feuerwehr müssen in diesem Jahr leider entfallen.

Aufgrund der aktuellen Situation in der Corona-Pandemie ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldungen zum Festgottesdienst nimmt die Pfarrei Heiliger Ingobertus unter Tel. (06894) 9249-0 oder E-Mail pfarramt.igb.hl-ingobertus@bistum-speyer.de entgegen. Teilnehmer müssen Name, Adresse und Telefonnummer angeben. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes während des Gottesdienstes ist verpflichtend.