1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Eine Lobby für mehr Gemeinsamkeit unter jungen Selbstständigen

Eine Lobby für mehr Gemeinsamkeit unter jungen Selbstständigen

Auf Initiative von Anwalt Andreas Abel hat sich ein Netzwerk von jungen Unternehmerinnen und Unternehmern gebildet, die in St. Ingbert und seinen Stadtteilen tätig sind. Inzwischen sind 17 Selbstständige mit von der Partie.

. Vor zwei Jahren hat sich das St. Ingberter Jungunternehmernetzwerk gegründet. 17 Selbstständige haben sich hier zusammengeschlossen, um sich auszutauschen, um Lobbyarbeit zu betreiben. Für den Eintritt in dieses Netzwerk darf man nicht älter als 45 Jahre sein oder die Existenzgründung nicht mehr als drei Jahre zurückliegen. Das berichtet der St. Ingberter Rechtsanwalt Andreas Abel, der das Netzwerk gegründet hat, im Gespräch mit unserer Zeitung.

Jetzt haben die Jungunternehmer ihre Homepage online geschaltet. "So soll es dem Nutzer auf unserer Homepage möglich sein, sich beispielsweise über verschiedene Branchen zu informieren, beispielsweise, wenn er einen Fensterbauer sucht", erklärt der Jurist.

Wichtig ist dem Jungunternehmernetzwerk eine Branchenexklusivität. "Also dass es nur einen Anwalt, eine Innenarchitektin, einen Fliesenleger gibt", erklärt Abel. Derzeit würde sich das Netzwerk freuen, wenn sich vor allem Frauen entscheiden würden, sich anzuschließen. Die Mitgliedschaft ist beitragsfrei. Der Sitz des Unternehmens muss in St. Ingbert oder einem seiner Stadtteile sein. Die Mitglieder treffen sich einmal im Monat und planen derzeit eine Release-Party. "Das heißt, jedes Mitglied darf zehn Kunden einladen, alle anderen zahlen Eintritt", erklärt Abel. Denkbar ist dabei, den Erlös karitativ zu spenden. "Wir haben keine materiellen Interessen", so der Anwalt.. "Bei uns geht es um Empfehlungsmanagement. Allerdings nicht wie in Amerika. Dort gibt es Prämien für die, die am meisten empfehlen."

In den vergangenen beiden Jahren haben sich die Mitglieder beispielsweise schon gemeinsam Firmen angeschaut, auch Firmen von Mitgliedern. "So hat der Inhaber den Nutzen, dass vielleicht auf ihn und seine Firma zurückgegriffen wird, und die Mitglieder haben den Nutzen, dass sie wissen, wo es sowas gibt, damit sie es selbst nutzen oder weiterempfehlen können." Eine Vision ist eine gemeinsame Telefonnummer. Derzeit können sich Interessenten an Andreas Abel, Telefon (0 68 94) 3 89 13 89, wenden.

juni-online.de

Zum Thema:

Auf einen BlickMitglieder des St. Ingberter Jungunternehmernetzwerkes sind derzeit Rechtsanwalt Andreas Abel, Steuerberater Daniel Klein, Ingenieur Matthias Albert, Florian Jung von event 24, Lukas Haag von der Saar-Pfalz-Garage GmbH, Alexander Eich von Compusaar GmbH, Markus Schmitt von Total Normal, Lisa Karpenstein von Kosmetik Am Markt, Innenarchitektin Sarah Hager, Timo Meyer von USEC, Versicherungsdienstleister Sascha Kessler, Kommunikationsdesigner André Köhl, Gabriele Reichrath von Sport Reichrath GmbH, Zahnarzt Alexander Becker, Webdesigner Christian Fickinger, Notar Dominik Bachmann und Petra Hackert, die sich mit Entspannung und Heilkunde beschäftigt. ywi