1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Eine landesweit einzigartige Tradition

Eine landesweit einzigartige Tradition

Gäste aus Luxemburg, Belgien und England, dazu die Nationalhymnen. Beim Osterturnier der DJK St. Ingbert machen die C-Jugend-Fußballer viel für die Völkerverständigung. Das Turnier hat dabei eine Tradition, die es im Saarland kein zweites Mal gibt.

Die DJK St. Ingbert richtet an Ostersamstag und Ostersonntag die mittlerweile 14. Auflage ihres internationalen C-Jugend-Osterturniers aus. "Dieses Turnier hat eine Tradition, die wohl landesweit einzigartig sein dürfte. Bereits seit 1969 treffen sich Jugendspieler zum Kräftemessen an den jeweiligen Turnierorten", erklärt Norbert Biller vom Turnierausschuss. Nachdem zwischenzeitlich der niederländische Club ADS Den Haag aus dem Ausrichterkreis ausgeschieden ist, findet das Turnier im turnusmäßigen Rhythmus in St. Ingbert, Rumelange (Luxemburg), Zandhoven (Belgien) und Hutton (England) statt. Eigentlich sollte St. Ingbert erst wieder 2015 Austragungsort sein, doch der Zandhoven SK verfügt in diesem Jahr über keine U15-Mannschaft, so dass die Saarländer für die Belgier als Organisatoren einsprangen.

Die ausländischen Gäste wohnen dabei jeweils in Familien des Gastgeberlandes. Damit leistet der jeweilige Turnierausrichter einen echten Beitrag zur Völkerverständigung und zur europäischen Integration. Das letzte Mal fand das Turnier im Jahr 2011 in St. Ingbert statt. Dabei siegte US Rumelange vor der JFG St. Ingbert, die den Fairplay-Cup gewann und auch mit Björn Zintel den besten Torschützen des Turniers stellte. Dritter wurde der FC Homburg vor Hutton FC, der DJK St. Ingbert, dem SV St. Ingbert sowie Zandhoven. Damals waren an beiden Tagen insgesamt über 400 Zuschauer vor Ort.

Samstagmorgen geht's los

Auch dieses Mal hoffen die Verantwortlichen natürlich auf gutes Wetter und viele Besucher. Bereits am Karfreitag werden die ausländischen Gäste um 16 Uhr im Sportheim der DJK begrüßt. Am Samstag beginnt dann ab 9.30 Uhr das offizielle Programm. Dabei werden auch die Nationalhymnen abgespielt, ehe von 10.30 bis 17 Uhr der Ball rollt. Am Ostersonntag folgen ab 10 Uhr die Finalpartien, um 15 Uhr ist das Endspiel. In der Gruppe A treffen Hutton FC, die SG DJK Bexbach und die JFG St. Ingbert I aufeinander. In der Gruppe B spielen US Rumelange, der FC Homburg und die JFG St. Ingbert II. Am Sonntag ab 19 Uhr findet noch ein gemeinsamer Grillabend mit Spielerparty statt.