Eine Gemeinde in der Zwickmühle

Das Urteil der Fachleute, das am Mittwochabend vor zahlreichen Bürgern im Mandelbachtaler Gemeinderat einen gangbaren Weg zur mittelfristigen Wiederöffnung des maroden Saales Niederländer in Ormesheim aufzeigte, dürfte zu den Geburtstagsgeschenken gehört haben, über die sich Bürgermeister Gerd Tussing am meisten gefreut hat

Das Urteil der Fachleute, das am Mittwochabend vor zahlreichen Bürgern im Mandelbachtaler Gemeinderat einen gangbaren Weg zur mittelfristigen Wiederöffnung des maroden Saales Niederländer in Ormesheim aufzeigte, dürfte zu den Geburtstagsgeschenken gehört haben, über die sich Bürgermeister Gerd Tussing am meisten gefreut hat. Der Druck, der von den betroffenen Vereinen auf die Gemeindeverwaltung und ihren Chef nach der unpopulären aber nachvollziehbaren Entscheidung, aus Sicherheitsgründen keine Veranstaltungen im Saal mehr zuzulassen, ausgeübt wurde, war enorm. Erste (noch eher harmlose) Post vom Rechtsbeistand eines Vereines hatte Tussing bereits auf dem Schreibtisch. Von der Kurzfristigkeit der Schließung einmal ganz abgesehen, sind die Argumente der Vereine zumindest aus örtlicher Sicht ebenfalls nachvollziehbar. Warum gerade im vergleichsweise großen Ormesheim auf Dauer kein Veranstaltungssaal zur Verfügung stehen soll, während kleinere Ortsteile Turn- und Mehrzweckhallen für ihre Vereinsaktivitäten zur Verfügung haben, ist kaum vermittelbar.Die aktuelle Krise in Mandelbachtal macht wieder einmal die Zwickmühle deutlich, in die kleine, finanziell klamme Gemeinden immer weiter hineinrutschen. Die durchaus üppige Infrastruktur, die in den Jahren um die Gebiets- und Verwaltungsreform Mitte der siebziger Jahre und noch in den Jahren danach aufgebaut wurde, auch um die Wehen dieser Reform erträglicher zu gestalten, lässt sich heute kaum noch finanzieren. Sie macht angesichts der demografischen Entwicklung auch immer weniger Sinn. Inwieweit diese durchaus verbreitete Erkenntnis in konkretes Handeln mündet, ist an der Zahl der (Kunst-)Rasen-Fußballplätze in der Region abzulesen. Wer ist als erster bereit zum Verzicht?