Ein Wasserfall an Ideen

Webenheim. Der zweite Kulturstammtisch, zu dem die Blieskasteler Kultur-Beigeordnete Brigitte Adamek-Rinderle gemeinsam mit dem Kulturamt ins Dorfgemeinschaftshaus Webenheim geladen hatte, war ein großer Erfolg. Eine bunte Runde von Musikern, Bildenden Künstlern, Kulturorganisatoren, jungen und älteren Bandmitgliedern und Tänzern hatte sich eingefunden

Webenheim. Der zweite Kulturstammtisch, zu dem die Blieskasteler Kultur-Beigeordnete Brigitte Adamek-Rinderle gemeinsam mit dem Kulturamt ins Dorfgemeinschaftshaus Webenheim geladen hatte, war ein großer Erfolg. Eine bunte Runde von Musikern, Bildenden Künstlern, Kulturorganisatoren, jungen und älteren Bandmitgliedern und Tänzern hatte sich eingefunden. Bereits bei der Vorstellungsrunde sprudelte es nur so vor Ideen. Die Künstlerinnen und Künstler wiesen auf eigene Veranstaltungen und Ausstellungen hin, so dass eine der ersten Ideen war, ein Internetportal einzurichten, in dem man sich austauschen und informieren kann. Der Leerstand der Blieskasteler Geschäfte war das nächste große Thema. Mit ausgestellten Bildern und Skulpturen ließen sich unschöne und leere Fensterflächen wunderbar, schnell und ohne große Kosten verschönern. Es ging aber auch um die Entschleunigung in der Biosphäre, die Erfahrung von Kunst in der Landschaft mit Workshops, Lesungen und anderes.

Kunstmarkt und Lesungen

Ein Tag des Offenen Ateliers wurde angedacht, ein Kunstmarkt, eine "Kardinale", in der ganzen Innenstadt, aber auch Lesungen in vorhandenen Atelierräumen. Das alles beherrschende Thema war Barock. Ein großes Fest in der Orangerie bis in die Stadt hinein mit barocken Spielen, Musik, Tanz, mit einem Umzug - diese Idee fand Anklang bei allen Beteiligten. Das Altstadtfest wurde ebenfalls thematisiert. Es wurde vorgeschlagen, wieder eine Rockbühne zu installieren. In den nächsten Sitzungen sollen alle diese Themen konkretisiert und umgesetzt werden.

"Es ist unglaublich, wie viele tolle Ideen die Menschen haben. Sie alle wollen ihre Fähigkeiten einbringen, um Blieskastels kulturelle Attraktivität zu steigern. Ich freue mich schon auf das nächste Mal, zu dem alle Kreativen eingeladen werden." Die Beigeordnete Adamek-Rinderle war ganz begeistert. Zum Abschluss trug der Webenheimer Mundartdichter Günter Schwartz wieder eines seiner Gedichte vor. Dieses Mal etwas Besinnliches zum Thema Heimat. red

Der nächste Kulturstammtisch findet am Donnerstag, 11. Oktober, um 18.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Webenheim statt.