Ein wahres Feuerwerk der guten Laune

Zur Sessionseröffnung hatte die Blieskasteler Karnevalsgesellschaft groß aufgefahren. Mit einem karnevalistischen Feuerwerk und einigen Ehrungen legte die BKG einen gelungenen Start in die närrische Jahreszeit hin.

Spaß, Unterhaltung, Fastnacht vom Feinsten und dazu noch eine Ehrenmedaille verliehen - die Sessionseröffnung der Blieskasteler Karnevalsgesellschaft (BKG) war ein voller Erfolg. Über einhundert Akteure waren auf und hinter der Bühne im Einsatz, und die zahlreichen Gäste in der Bliesgaufesthalle waren sich einig, dass die kommende Session sicher toll werden wird. Da wurde ein karnevalistisches Feuerwerk gezündet, alle Tanzgruppen der BKG zeigten ebenso ihr Können wie auch Funkenmariechen oder ein Tanzpaar aus Landstuhl. Der Blieskasteler Stallbock (Thomas Schmitt) mit seinem Sohn, "Böckchen Ben", eröffnete den Abend.

Die Vorschau auf die Session sowie auch auf kommunalpolitische Themen, die man aufs Korn nehmen will, lassen für die Blieskasteler Kommunalpolitiker nichts Gutes, aber für die Gäste der Prunksitzungen viel Spaß erwarten. Neben den "Eigengewächsen", zum ersten Mal in der Bütt "die drei lustigen Zwei" (Kai Collet und Julian Völker), waren auch wieder "die zwei von der Bank" (Kurt Colet und Horst Klein) Garanten für viele Lacher. Auch "de Wuschd" von Spiesen, Klaus Reichert oder "De Herdschd vom Dahner Dal" alias Oliver Betzer begeisterten das Publikum.

Von Letzterem, im richtigen Leben Berufschullehrer, hatte BKG-Präsident Elmar Becker auch den Anstoß bekommen, etwas in Richtung Charity zu übernehmen. Deshalb war auch die Idee kreiert worden, eine Ehrenamtsmedaille zu überreichen. Benannt nach der Gräfin Marianne von der Leyen, soll diese Medaille alljährlich an verdiente Bürgerinnen oder Bürger verliehen werden, die sich ehrenamtlich für gesellschaftliche Belange besonders eingesetzt haben.

Ehrenamtler ausgezeichnet

Gräfin Marianne (Dagmar Schuler) hielt die kurzweilige Laudatio, bevor Klaus Port, Chef der Polizeiinspektion Blieskastel und Vorsitzender des Blieskasteler Schutzengelvereins, als erster Bürger diese Medaille entgegennehmen konnte. Sichtlich gerührt hielt Port die Medaille in Händen und würdigte die Arbeit seiner Mitstreiter im Schutzengelverein. Der Landtagsabgeordnete Günter Becker überbrachte Port dann auch noch die Grüße der CDU-Landtagsfraktion.

Der Schutzengelverein hatte im Foyer der Festhalle einen Info-Stand aufgebaut, es gab eine Tombola und auch ein Teil des Eintrittsgeldes ging an die "Schutzengel". So konnte sich Klaus Port nicht nur über einen Gesamterlös von über 1000 Euro an diesem Abend freuen - er wurde auch mit einer Narrenkappe in die Gemeinschaft der Ehrenträger des Mariannenordens aufgenommen.

Bei so vielen Ehrungen durften auch die närrischen Tollitäten nicht vergessen werden. Nach der Verabschiedung des letzten Prinzenpaares ("Der schönste Prinz seit ich damals Prinz war", so Elmar Becker), wurden die neuen Tollitäten mit ihren Proklamationen inthronisiert. In der kommenden Kampagne wird eine Prinzessin allein die Narren regieren, es ist dies Carolin-Cristin (Reitnauer) I. Die Kinderregenten sind Lilli (Rebmann) I. sowie Kirk (Rebmann) I. "Die stammen beide aus alten Fastnachterfamilien, es braucht uns also um den Nachwuchs nicht bang zu sein", stellte Oberfastnachter Elmar Becker heraus.