Ein Turnier für das ganze Bliestal

Fußball-Verbandsligist DJK Ballweiler-Wecklingen veranstaltet an diesem Wochenende sein Hallenmasters-Qualifikationsturnier. Der Fokus liegt auf dem Lokalkolorit: Es werden wieder Teams aus dem ganzen Bliestal ins Blieskasteler Freizeitzentrum kommen.

Die DJK Ballweiler-Wecklingen veranstaltet an diesem Samstag und Sonntag im Freizeitzentrum Blieskastel den 7. Volksbank Saarpfalz und Famecha-Cup. Bei diesem Fußball-Qualifikationsturnier für das Hallenmasters am Sonntag, 2. Februar, in der Saarbrücker Saarlandhalle, geht es um 42 Wertungspunkte.

Nach dem Triple-Triumph des Saarlandligisten FSV Jägersburg in den Jahren 2009 bis 2011 hatte 2012 überraschend Landesligist Spvgg. Einöd-Ingweiler die Nase vorn, ehe bei der letzten Veranstaltung Gastgeber DJK Ballweiler-Wecklingen triumphierte. Im Finale konnte sich die DJK durch Treffer von Philipp Niederländer (2) sowie Gökhan Cicekci mit 3:2 gegen den TuS Rentrisch durchsetzen. Für den Landesligisten waren Pascal Braun und Erol Atalay erfolgreich. Rang drei ging durch einen 1:0-Sieg über den A-Ligisten SV Heckendalheim an den Landesligisten SV Rohrbach, wobei Benedikt Kastel das entscheidende Tor schoss.

Weniger Wartezeit

Während das Turnier im vergangenen Jahr noch an einem Tag vor 430 Zuschauern über die Bühne ging, gibt es nun eine Zwei-Tages-Veranstaltung. Auf diese Weise werden die Wartezeiten für die teilnehmenden Mannschaften verkürzt, und es konnten mehr Vereine eingeladen werden.

Ballweilers Turnier-Cheforganisator Thomas Stopp sagt: "Unser Turnier soll eine Veranstaltung für die Bliestal-Region bleiben. Wir legen daher keinen so großen Wert darauf, möglichst viele Hochkaräter nach Blieskastel zu locken. Vielmehr setzen wir auf die Vereine in unmittelbarer Nachbarschaft, die auch erfahrungsgemäß viele Zuschauer in die Halle mitbringen." Er hofft auf "insgesamt 700 bis 800 Besucher". Der Eintritt kostet drei Euro für Männer sowie zwei Euro für Frauen und Jugendliche. Insgesamt werden 1350 Euro Preisgeld ausgeschüttet. Der Sieger erhält 700, der Zweite 350 Euro.

Die Favoriten auf den Turniersieg sind für Stopp der SV St. Ingbert, der SV Rohrbach und Gastgeber DJK Ballweiler-Wecklingen. "Beim eigenen Turnier wollen wir natürlich möglichst wieder erfolgreich um Platz eins mitmischen, treffen aber auf harte Konkurrenz", sagt Stopp, der über 40 Helfer im Einsatz hat. Es sind 20 Mannschaften vor Ort, die sich in vier Fünfergruppen gegenüberstehen. Die jeweils drei besten Mannschaften jeder Gruppe qualifizieren sich dann für die Zwischenrunde am zweiten Turniertag.

Zum Thema:

Auf einen Blick Der 7. Volksbank Saarpfalz und Famecha-Cup am 11. und 12. Januar im Freizeitzentrum Blieskastel: Gruppe A: DJK Ballweiler-Wecklingen I, FC Bierbach, SV Altheim-Böckweiler, SV Wolfersheim, SV Rohrbach. Gruppe B: SV St. Ingbert, SC Blieskastel-Lautzkirchen, SV Reiskirchen, SVGG Hangard II, SVG Bebelsheim-Wittersheim. Gruppe C: FSV Jägersburg, SV Blickweiler, DJK Ballweiler-Wecklingen II, TSC Zweibrücken, TuS Rentrisch. Gruppe D: SV Bexbach, SV Heckendalheim, SV St. Ingbert II, SC Halberg Brebach II, SV Oberwürzbach. Samstag: Gruppe A von 9.26 bis 12.14 Uhr, Gruppe B von 12.16 bis 15.04 Uhr, Gruppe C von 15.06 bis 18.06 Uhr und Gruppe D von 18.08 bis 20.56 Uhr. Sonntag: Zwischenrunde ab 13 Uhr, Viertelfinale ab 16.30 Uhr. Halbfinale ab 17.50 Uhr. Spiel um Platz 3: 18.45 Uhr. Finale: 19.10 Uhr. sho