Ein Teil der Idee werden

Noch ist eine Baustelle, wo später der Biosphären-Bürgergarten in St. Ingbert liegt: Viele fleißige Hände werden nötig sein, um den Garten zu betreuen, damit er sich entsprechend entwickeln kann.

. Der neue Biosphären-Bürgergarten am Kulturhaus in der Annastraße nimmt Gestalt an. Noch befindet sich am künftigen Lernort eine Baustelle. Dass ein lebendiger Garten nur mit vielen fleißigen Händen wachsen und gedeihen kann, versteht sich von selbst. Daher hat die Biosphären-VHS St. Ingbert eine Fortbildung aufgelegt, die es Interessenten ermöglichen soll, tatkräftig mitzuwirken und sich Kenntnisse anzueignen, um ein Teil der Idee werden zu können.

Im Rahmen der Kampagne "St. Ingbert lebt gesund" soll der Biosphären-Bürgergarten teilweise auch für Bürger geöffnet werden, zu einem anderen Teil Schulungszwecken der VHS dienen.

Biologisches Gärtnern

Die Schulung richtet sich an Erzieherinnen, Lehrer und andere Interessenten, die gerne einen Schulgarten auf Grundlage des Prinzips des biologischen Gärtnerns anlegen möchten. Auch Bürger der Stadt sind eingeladen, sich über das Konzept "biologisches Gärtnern" zu informieren. In mehreren Modulen werden wichtige Grundlagen zur Gartenanlage und -unterhaltung vermittelt. Im Biosphären-Bürgergarten der Volkshochschule St. Ingbert werden anhand praktischer Beispiele die theoretischen Grundlagen vertieft.

Folgende Schulungsthemen sind nach Angaben der VHS im September geplant: Am Donnerstag, 10. September, von 16 bis 18.15 Uhr: "Achtsamkeit und Meditation - Ruheräume schaffen" mit Jutta Klicker und Claus Günther.

Am Samstag, 17. September, von 16 bis 18.15 Uhr: "Biosphärengarten - Achtsamkeitsübungen und Meditation " mit Jutta Klicker. Am Donnerstag, 24. September, von 16 bis 18.15 Uhr: "Elixiere und Konfitüren aus heimischen Wildfrüchten" mit Helmut Wolf. Schulungsort ist jeweils das Kulturhaus, Annastraße 30. Für die Kurse gibt es keine Gebühr, teilt die VHS weiter mit.

Anmeldung bei der Geschäftsstelle der Biosphären-VHS St. Ingbert , Tel. (0 68 94) 1 37 26 oder 1 37 27 oder E-Mail: vhs@st-ingbert.de.