1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Ein Rundgang macht auch Einheimische biosphärenkundig

Ein Rundgang macht auch Einheimische biosphärenkundig

St. Ingbert. Eine Gruppe von St. Ingberter Natur- und Landschaftsführern hat sich zusammengeschlossen, um biosphärenkundliche Wanderungen speziell für das Stadtgebiet von St. Ingbert auszuarbeiten. Sie sehen sich als Botschafter des Biosphärenreservates Bliesgau und identifizieren sich mit den Zielen zum Erhalt dieser kulturlandschaftlichen Modellregion

St. Ingbert. Eine Gruppe von St. Ingberter Natur- und Landschaftsführern hat sich zusammengeschlossen, um biosphärenkundliche Wanderungen speziell für das Stadtgebiet von St. Ingbert auszuarbeiten. Sie sehen sich als Botschafter des Biosphärenreservates Bliesgau und identifizieren sich mit den Zielen zum Erhalt dieser kulturlandschaftlichen Modellregion. Die "Dengmerder" stehen für nachhaltige Entwicklung im Rahmen eines ausgewogenen Miteinanders von Mensch und Natur. Ihre Exkursionen und sonstigen Angebote spiegeln die unterschiedlichen Aspekte dieser Thematik und vermitteln Einheimischen, Gästen und Besuchern die Verbundenheit und den Stolz auf ihre Heimatstadt als Tor zur Biosphäre Bliesgau.Am morgigen Mittwoch von 14 bis 18 Uhr, wird in dieser Reihe ein Spaziergang durch die Wälder um St. Ingbert mit Johannes Ruck angeboten. Der begleitete Spaziergang auf Wanderwegen durch die Wälder schafft einen Einblick in den Lebensraum des Biosphärenreservates Bliesgau und vermittelt interessante Aspekte zur Nachhaltigkeit. Treffpunkt ist in Oberwürzbach am Waschbrunnenhaus. Preis: acht Euro. red

Anmeldung bei der Biosphären-VHS Sankt Ingbert, Tel. (0 68 94) 13-7 26 oder E-Mail: vhs@st-ingbert.de