1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

„Ein Meilenstein für Blieskastel“

„Ein Meilenstein für Blieskastel“

Nach Investitionen von rund 1,4 Millionen Euro und einer Bauzeit von elf Monaten wurden gestern Abend der neue Busbahnhof und der Kreisel an der Blickweilerstraße in Blieskastel eingeweiht. Ab heute sollen die ersten Busse anrollen.

Der saarländische Verkehrsminister Heiko Maas hat gestern Abend gemeinsam mit Blieskastels Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener den neuen Busbahnhof und den Kreisel an der Blickweilerstraße offiziell freigeben. Hunderte Gäste waren zum Busbahnhof vor der Bliesgaufesthalle gekommen, um bei der Einweihung der neuen Bauwerke dabei zu sein. Es wurden insgesamt rund 1,4 Millionen Euro investiert, knapp elf Monate betrug die Bauzeit. Minister Maas betonte, dass sich das Saarland an der "attraktiven Maßnahme" Busbahnhof und Kreisel mit 75 Prozent an den Kosten beteiligt habe. Dies sei eine gute Investition in die Zukunft, denn "wir brauchen einen funktionierenden öffentlichen Personennahverkehr", so der Minister. Maas wies darauf hin, dass die Baumaßnahme von den Kosten her noch günstiger als geplant realisiert worden sei - und dies noch in kürzerer Zeit als vorgesehen. Obwohl für die Durchführung der Baumaßnahme ein Zeitraum von 350 Arbeitstagen zur Verfügung stand, wurden die Bauarbeiten trotz langer Winterpause und vielen Regentagen in nur 220 Arbeitstagen fertig gestellt, in zwei Dritteln der festgesetzten Bauzeit. Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener sprach von einem "großen Schritt und einem Meilenstein für Blieskastel". Das Projekt Busbahnhof und Kreisel habe sie seit über sieben Jahren beschäftigt. Aufgabe sei es gewesen, einen modernen Busbahnhof zu errichten und gleichzeitig den weiteren Straßenverkehr entsprechend zu koordinieren. Sie wies darauf hin, dass durch die behindertengerechte Bauweise auch an die behinderten Bürger gedacht worden sei. 180 Busse pro Tage würden hier künftig täglich ein- und ausfahren. Die Bürgermeisterin erwähnte das nächste Projekt, das sie jetzt angehen wolle, nämlich die Verlegung der Bahnhofstraße, wobei sie wieder auf Unterstützung des Landes hoffe.

Mit der Eröffnung des Busbahnhofs, der nach Angaben der Saar-Pfalz-Bus GmbH bereits ab dem heutigen Donnerstag angesteuert wird, ist auch die Einfahrt von anderen Verkehrsteilnehmern in die Stadt Richtung Paradeplatz möglich. Die feierliche Eröffnung gestern Abend wurde vom Orchesterverein Lautzkirchen musikalisch umrahmt.